Berichte, Spielpläne aller Mannschaften und Tabellen der Jugend finden Sie unter Junioren.

Verstärkung für unser C + F Junioren - Trainerteam gesucht! Weitere Infos unten im Blog.
Richtig parken. Mehr unter Anfahrt!

Turnierbericht Allg. HALLEMEISTERSCHAFTEN U 17 12.01.19 in Durach

Auch unsere U 17 holt den Titel und zeigt dabei eine tolle Teamleistung

Nach den A – Junioren holten nun auch die B- Junioren den Allgäuer Meistertitel im Futsal nach Durach. In dem im Modus jeder gegen jeden ausgetragenen Turnier setzte sich der gastgebende VfB Durach am Ende souverän gegen die Konkurrenz durch. Dabei wurden mit dem TSV Ottobeuren und dem FC Sonthofen auch zwei Vertreter aus der Bezirksoberliga auf die Plätze verwiesen. Obwohl Durach ungeschlagen blieb, hätte eine Niederlage im letzten Spiel gegen Sonthofen das Aus bedeutet. Doch hier zeigte der Kreisliga Tabellenführer seine beste Turnierleistung und ließ dem bis dahin spielerisch überzeugenden Gegner beim 3:0 Erfolg keine Chance. Den zweiten Platz eroberte die starke JFG Ostallgäu Nord, die dem VfB Durach bei der 1:2 Niederlage ebenbürtig war, aber immer wieder an Durach's Torwart Samuel Esser scheiterte. Platz 3 ging an Sonthofen.

Am 3.2 geht es für den VfB Durach um das Trainerteam Robert Lederle/Heinz Hössl zu den schwäbischen Hallenmeisterschaften. Hier trifft man in der Vorrunde bereits auf den Landesligisten Königsbrunn sowie den Bayernliga Vertreter FC Memmingen. Obwohl der VfB als krasser Außenseiter an den Start geht, werden unsere Jungs alles geben, um das Allgäu würdig zu vertreten.

 

Bei genügend Mitfahrern wird ein Bus organisiert.

 

Ergebnisse Durach:

Ostallgäu Nord - VfB 1:2

Durach - Benningen 1:1

Durach - Blonhofen 4:1

Wigg-.Buch.- Durach 0:2

Durach - Ottobeuren 0:0

Sonthofen - Durach 3:0

 

Endergebnis:

1., VfB Durach 14 Punkte

2., JFG Ostallgäu Nord 11 Punkte

3., FC Sonthofen 9 Punkte

4., TSV Ottobeuren 9 Punkte

5., FC Benningen 6 Punkte

6., TSV Blonhofen 5 Punkte

7., SG Wiggenbach/Buchenb. 1 Punkt

B-Junioren Weihnachtsfeier

B-Junioren feiern Weihnachten auf dem Kemptener Naturfreundehaus.

Unsere B-Junioren sind im wahrsten Sinne des Wortes Spitze. In der Kreisliga Süd

nehmen sie zur Winterpause den ersten Platz ein. Tolle Leistung!!!

Nun bewiesen sie auch in der Pause ihre Kondition. Denn bevor sie auf dem

Kemptener Naturfreundehaus eine gemütliche Weihnachtsfeier verbringen konnten,

mußten sie dorthin einen gut 2-stündigen Fußmarsch unternehmen.

Mit Sicherheit trägt dies zusätzlich zum guten Teamgeist bei; schließlich wollen die

Jungs auf dieser Basis nach der Winterpause ihren Platz an der Sonne erfolgreich

verteidigen.

Auf dem Bild zeigen sich die VfB-B-Junioren vor dem Naturfreundehaus mit ihren

Trainern/Betreuern Robert Lederle (u.r.), Heinz Hössl (o.r.) u. Moritz Schafroth (u.l.).

Verstärkung für unser C + F Junioren - Trainerteam gesucht!

Da wir kommende Saison 2018/2019 aufgrund einer hohen Spieleranzahl zwei Teams bei den C-Junioren stellen werden, suchen wir für unser Trainerteam noch dringend Verstärkung!

 

Ebenfalls benötigen wir für unser F2 Team noch zwei Betreuer!

 

Was solltest du mitbringen:

 

Du bist fußballbegeistert?

Du arbeitest gern mit Kindern und Jugendlichen zusammen

Du bist zuverlässig

Du kannst es Dir zeitlich einrichten 1 – 2 Trainingseinheiten pro Woche jeweils Montag und Mittwoch von 17:15 bis 18:45 + Spiel ( C-Junioren in der Regel Samstags, F-Junioren Freitag Nachmittag) als Trainer bzw. Betreuer tätig zu sein?

Trainerschein ist keine Voraussetzung

 

Das können wir dir bieten:

Falls du wenig Vorerfahrungen mitbringst, wirst du nicht ins „kalte Wasser“ geworfen. An der Seite von erfahrenen Trainern kannst du Erfahrung als Trainer sammeln

Eine angemessene Aufwandsentschädigung

Wir unterstützen dich gern bei der Durchführung einer evtl. späteren Trainerausbildung

Kein Erfolgsdruck

 

Interesse geweckt?

 

Dann melde Dich doch einfach bei unserem Jugendleiter Dennis Bialon unter E-Mail: dennis.bialon.gmx bzw. Mobil: 0152/57871111.

 

Wir freuen uns auf Dich!

Kissinger SC - VfB Durach 0:6 (0:2)

Im letzten Spiel vor der Winterpause zeigte unser Team noch einmal eine absolute Klasse - Leistung. Beim Landesliga Absteiger Kissinger SC siegte man mit 6:0. Die Gastgeber stecken derzeit im Tabellenkeller fest. Trotzdem rechneten sie sich durchaus Chancen gegen den VfB aus.

Diese Hoffnungen machte Manuel Methfessel mit einem Sonntagsschuss in der 19. Minute zunichte, als er einen abgewehrten Ball per Direktabnahme in den Winkel zimmerte. Durach hatte die Partie nun komplett im Griff. Die Gastgeber versuchten sich im Spielaufbau, doch Manuel Methfessel und Markus Piller provozierten im defensiven Mittelfeld einen Ballverlust nach dem anderen. Und so rollte Konter um Konter im D-Zug Tempo an der Kissinger Abwehr vorbei. Unsere Außenspieler Jürgen Piller und Tmo Hössl verwickelten dabei Kissings Abwehrspieler immer wieder in prekäre eins gegen eins Situationen.

Nach mehreren Duracher Großchancen setzte sich Goalgetter Dominik Portsidis stark gegen zwei Gegenspieler durch und erzielte seinen 18 Treffer. Von den Gastgebern war bis auf einen Flachschuss,den Keeper Löchle sicher parierte, nichts zu sehen. Kaum waren 3 Minuten in der zweiten Hälfte gespielt, stand es nach einem Kissinger Eigentor bereits 0:3. Wrba wollte vor dem einschussbereiten Timo Hössl klären,köpfte die Kugel aber unhaltbar in die eigenen Maschen.

Angefeuert vom Trainerstab und den mitgereisten Fans, gab Durach keinen Millimeter nach. In der 57. Minute erzielte Tobi Seeger nach Traumflanke von Markus Settele per Kopf das 4:0. Nach einer sehenswerten Kombination legte Tobi Seeger dann per Hacke am Fünfer zurück und Markus Piller schob zum 5:0 ein. Den Schlusspunkt setzte wiederum Tobi Seeger neun Minuten vor dem Ende mit einem unfassbaren Volleykracher ins Kreuzeck.

Trotz des offensiven Spektakels, gilt es an dieser Stelle vor allem auch die ganz starke Leistung der Duracher Viererkette mit Settele, Wieder, Thiel und Kapitän Manuel Welte hervor zu heben.

,Schade, dass es schon in die Winterpause geht ' bilanzierte Trainer Alex Methfessel nach Spielende, stolz ob der denkwürdigen Vorstellung seines Teams.

Christbaumverkauf

Download
Download und ausdrucken
Christbaumverkauf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 287.5 KB

VfB Durach - Viktoria Buxheim 6:1 (0:1)

Der Tabellenführer kam in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht ins Spiel, während die Gäste mutig nach nach vorne agierten. In der 37 Minute musste Gäste Torhüter Thiel nach einem Zusammenprall verletzt ausgewechselt werden. Fünf Minuten später brachte Christian Möst Buxheim nach einem Freistoß aus kurzer Entfernung in Front. Kurz vor der Pause hatte Durach Glück, als ein Konter des Aufsteigers fasst die 2:0 Führung gebracht hätte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit sahen 150 Zuschauer ein völlig anderes Bild. Durach schnürte den Tabellenletzten in dessen Hälfte ein und war in den Zweikämpfen nun präsent.. Ein Doppelschlag von Torjäger Portsidis per Kopf (57.)sowie Manuel Jörg (60.) im Nachschuss drehte die Partie. Levent Zanker (Buxheim) musste anschließend mit der Ampelkarte vom Platz und die Gastgeber nutzten den nun vorhandenen Platz. In der 72. Minute verwandelte Kapitän Weite einen berechtigten Strafstoß zum 3:1, Das extrem junge Methfessel Team ließ nun nicht mehr locker und eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das Buxheimer Tor zu. Manuel Jörg mit seinem zweiten Treffer sowie Jürgen Piller per Direktabname aus 16 m schraubten das Ergebnis auf 5:1. Den Schlusspunkt setzte wiederum Jürgen Piller, der einen Volleypass von Timo Hössl per Flachschuss zum 6:1 Endstand verwandelte.

Ein aufgrund der sehr starken zweiten Hälfte verdienter Sieg des VfB, der den über weite Strecken ebenbürtigen Gästen allerdings in dieser Höhe nicht ganz gerecht wird.

 

Torfolge:

37. Minute 0:1 Christian Möst

57. Minute 1:1 Dominik Portsidis

60. Minute 2:1 Manuel Jörg

72. Minute 3:1 Manuel Welte

80. Minute 4:1 Jürgen Piller

86. Minute 5:1 Manuel Jörg

89. Minute 6:1 Jürgen Piller

 

Bes. Vorkommnisse:

66. Minute gelb/rot Levent Zanker ( Buxheim )

 

Zuschauer: 150

VfB Durach - FC Heimertingen 2:0 (1:0)

Mit einem 2:0 Heimerfolg gegen den FC Heimertingen bleibt der VfB Durach Tabellenführer und beendet eine Serie von 4 sieglosen Spielen.. Dabei brauchte das Heimteam 27 ereignislose Minuten als Anlauf gegen eine extrem tiefstehende Mannschaft aus Heimertingen. Dann nutzte Tobias Seeger einen verunglückten Befreiungsschlag von Gäste-Torhüter Osterberger aus und seine Hereingabe verwertete Dominik Portsidis zur Führung. Durach blieb weiterhin überlegen, konnte sich aber keine klaren Chancen erarbeiten. Es dauerte bis zur 62. Minute ehe Heimertingen durch einen Kopfball und einen Weitschuss, der nur knapp das Ziel verfehlte, seine besten Möglichkeiten hatte. Lucas Kohler vergab in der 70. Min die Vorentscheidung für den VfB, als er eine durchgerutschte Flanke aus zwei Metern nicht im Kasten der Gäste unterbringen konnte. Durachs Torhüter Löchle reagierte kurz darauf nach einem Freistoß von Heimertingen prächtig.

Die Heimfans unter den gut 300 Zuschauern mussten sich bis zur 87. Minute gedulden, ehe Durach einen Konter bis in den Strafraum durchspielen konnte und Tobias Seeger klar gefoult wurde. Schiedsrichter Florian Faab gab den fälligen Elfmeter und die gelb/rote Karte für Michael Schreyer. Kapitän Manuel Welte verwandelte anschließend sicher zum 2:0 Endstand.

Durachs Trainer Methfessel fasste die zähe Partie anschließend mit den Worten '' Hauptsache gewonnen'' bestens zusammen.Ein Extralob gab es für die A-Jugendlichen Niklas Eggensberger und Felix Kohler, die aufgrund der momentanen Verletztenliste zu ihren ersten Bezirksligaeinsätzen kamen.

 

Tore:

1:0 27. Min. Portsidis

2:0 87 Min. Welte ( Elfmeter )

 

Bes. Vorkommnisse: gelb/rot 87. Min. Michael Schreyer

Zuschauer: 300

VfB Durach II - TSV Betzigau 2:4 (2:1)

Die zweite Mannschaft des VfB Durach verlor die Partie gegen den Tabellenzweiten völlig unnötig mit 2:4. Betzigau traf bereits nach 2. Minuten durch Hummel nach einem Freistoß den Pfosten. Durach ging jedoch durch Kapitän Schindele per Flachschuss in Führung. Ex - VfB Spieler Roßmann glich danach postwendend für Betzigau aus. Kurz vor der Pause brachte Fabio Lau die Gastgeber nach genialer Vorarbeit von Schindele wieder in Front.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber mehrfach die Chance zur Vorentscheidung, doch selbst beste Möglichkeiten wurden vergeben. Ein Doppelschlag der Gäste durch Martin Brack und Tobias Roßmann drehte die Partie eine Viertelstunde vor Schluss dann zugunsten des ambitionierten Aufsteigers. Durach versuchte in der Schlussphase alles, doch in der Nachspielzeit setzte wiederum Roßmann seine Schnelligkeit ein und schob nach einem Konter den Ball zum 2:4 Endstand vorbei an VfB Torhüter Methfessel ein.

 

Torfolge:

1:0 28. Minute Pascal Schindele

1:1 29. Minute Tobias Roßmann

2:1 43. Minute Fabio Lau

2:2 76. Minute Martin Brack

2:3 77. Minute Tobias Roßmann

2:4 90. Minute Tobias Roßmann

 

Zuschauer: 180

VfB Durach – FC Türkgücü Königsbrun 0:1 (0:0)

Der VfB Durach unterliegt im Spitzenspiel der Bezirksliga Süd gegen den FC Türkgücü Königsbrunn knapp mit 1:0.

In der Anfangsphase waren die Gäste das präsentere Team und setzten den VfB Durach früh unter Druck. Durach fand in der Folge aber immer besser in die Zweikämpfe - je länger der erste Abschnitt dauerte, desto besser wurden die Gastgeber. Durch die disziplinierte Defensivarbeit beider Mannschaften, war es für beide Mannschaften allerdings schwer, klare Torchancen herauszuspielen. Auch nach dem Seitenwechsel gab es für die Duracher kaum ein Durchkommen gegen die lauf- und zweikampfstarken Königsbrunner. In der 76. Spielminute hatte dann aber Tobias Seger den Führungstreffer auf dem Fuß, nach schöner Direktabnahme traf der Ball aber nur den Pfosten, im Nachschuss verzog Jürgen Piller knapp. Bitter für den VfB Durach, im direkten Gegenzug konnte Halim Bal mit der ersten echten Gästechance die Führung für Türkgücü Königsbrunn erzielen. In der Schlussphase hatte die Heimelf mehr Reserven und drängte auf den Ausgleich, die beste Möglichkeit ein Schuss von Manuel Jörg (84. min) wurde vom Gästetorwart entschärft.

Trotz einer sehr guten Leistung muss die Elf von Trainer Alexander Methfessel eine 1:0 Heimniederlage hinnehmen, am Ende fehlte einzig und allein der Torerfolg.

 

Tore: 0:1 Halim Bal 76.min,

Zuschauer: 350

 

Schiedsrichter: Matthias Schilling (Erkheim)

VfB Durach II – TSV Obergünzburg 2:0 (1:0)

In der ersten Halbzeit wenig Toraumszenen auf beiden Seiten. Durach geht mit der besten Möglichkeit in der 22. Minute durch Maximilian Weber mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel hält Durachs Torwart Julian Methfessel die Führung für sein Team, durch einen gehaltenen Elfmeter, fest. Ein direkt verwandelter Freistoß zum 2:0 von Cihad Taghanli entscheidet die Partie schließlich für Durach.

 

Tore: 1:0 Maximilian Weber 22.min, 2:0 Cihad Taghanli 73.min,

Besondere Vorkomnisse: Julian Methfessel (Durach) hält Foulelfmeter von Dominik Heinold (0bergünzburg)

Zuschauer: 90

 

Schiedsrichter: Lang (Walkertshofen)