Revanche gegen Aufsteiger geglückt

Temporeiche Spielzüge, Torchancen auf beiden Seiten, zehn Gelbe Karten, ein Elfmeter. Das Bezirksliga-Derby zwischen dem VfB Durach und der DJK SV Memmingen Ost bot alles, was das Fanherz höherschlagen lässt.Beim 2:1 (2:1)-Sieg der Gastgeber erwischten Memmingen den besseren Start. Nach einem Missverständnis in Durachs Hintermannschaft bekam die DJK einen indirekten Freistoß, knapp sechs Meter vor dem Tor. Diese Chance ließ sich Torjäger Naim Nimanaj nicht nehmen und brachte sein Team bereits nach zwei Minuten in Führung.

Doch der VfB erholte sich schnell von diesem Schock, erzielte durch Daniel Mohr fast postwendend (4.) den Ausgleich und nur sieben Minuten später (11.) durch Manuel Welte per Elfmeter die 2:1-Führung.Das war bereits das Endresultat, was aber nicht heißt, dass die Partie in den folgenden 80 Minuten langweilig gewesen wäre. Im Gegenteil. Beide Kontrahenten lieferten sich einen packenden Schlagabtausch, wobei die Gäste zwar spielerisch überlegen waren, die Hausherren aber diszipliniert und konzentriert ackerten und mit Kontern stets gefährlich blieben. Juri Buttino und Roland Ostheimer vergaben die größten Möglichkeiten für die Duracher, die nun schon seit fünf Spielen ungeschlagen sind.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Chae Baird (Freitag, 03 Februar 2017 00:25)


    I was very happy to discover this site. I want to to thank you for ones time for this fantastic read!! I definitely really liked every bit of it and I have you book marked to see new information in your web site.