VfB Durch - FC Wiggensbach 0:0

Es ist Derby-Time im sonnig-bewölkten Offino Stadion in Durach. Über die gesamte Partie hinweg hatten beide Mannschaften Probleme im Passspiel, was teilweise auf den Zustand des Rasens zurückzuführen war. In den ersten 20 Minuten waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Nach über einer halben Stunde konnten die Hausherren den Ball nicht richtig aus dem Strafraum klären und der FCW kam zum ersten statistisch wertbaren Schuss aufs Tor in diesem Spiel. In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Derby ohne Nennenswerte Offensivaktionen. In diesem Prestigeduell konnte man keiner Mannschaft fehlenden Einsatz vorwerfen, jedoch waren den 410 Zuschauern keine spielerischen Akzente gegönnt. Dies lag vermehrt an den unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld auf beiden Seiten. Mit die gefährlichste Szene im Spiel entstand nach einem Freistoß der Duracher als der Ball am ersten Pfosten verlängert und durch eine gute Reaktion des Gästetorwarts pariert wurde. In der Schlussphase agierte der VfB zunehmend offensiver und kam nochmals zu Tormöglichkeiten. In der 80. Minute war es Alexander Schedel durch eine Direktabnahme aus der Luft für die Duracher. Die Schlussphase war von Fouls geprägt und fand nach einem umkämpften Spiel im Offino Stadion keinen Sieger.    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0