VfB Durach – TSV Schwaben Augsburg 1:1 (0:1).

Der VfB Durach bot zu Hause auch dem Tabellenführer Schwaben Augsburg paroli; am Ende trennte man sich leistungsgerecht 1:1.

Zunächst verzeichneten die Gäste spielerische Vorteile, die Führung hatte jedoch Manuel Jörg für die Gastgeber auf dem Fuß (16.). Nun wurde es etwas ruppiger: nach Foul an Alex Schedel sah Fabio Ucci die Rote Karte (32.). Fünf Minuten später mußte auch der Duracher Markus Piller mit Gelb-Rot vom Platz. Die Gastgeber konnten inzwischen die Überlegenheit der Schwaben ausgleichen und kamen durch Alex Schedel noch zu zwei guten Chancen. In Führung gingen jedoch die Gäste. Nach Foul von Manuel Welte ließ sich Lorenzo Gremes die Foulelfmeter-Chance nicht entgehen (45.+1). Nach der Pause war die Partie völlig offen, Kapitän Welte schaffte bereits in der 56. Minute nach Eckball per Kopf den völlig verdienten Ausgleich. Trotz einer weiteren Gelb-Roten Karte für Lukas Schneider ließ der VfB nichts mehr anbrennen. Trainer Bernd Gruber lobte sein Team:

„Die Leistung meiner Mannschaft kann sich sehen lassen, sie hat sich den Punkt redlich verdient. Nach der starken Anfangsphase des Tabellenführers zeigten wir uns durchgehend präsent und hatten per Saldo sogar ein Chancenplus zu verzeichnen“. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0