VfB Durach - Dinkelscherben 6:0 (1:0)

6:0 (Halbzeit 1:0) stand es am Ende zwischen dem VfB Durach und den Gästen aus Dinkelscherben, als beeindruckend kann man das Spiel aber dennoch nicht bezeichnen.

 

Die Gastgeber legten schwungvoll los und hatten innerhalb der ersten 5 min. gleich drei Großchancen, aber Seger (2x) und Heinle verfehlten knapp. Die „Violetten“ aus Dinkelscherben versuchten dagegen zu halten, wurden aber von hoch stehenden Durachern früh gestört. Durach spielte unbeirrt weiter und in der 15. Min zappelte der Ball zum ersten Mal im Gästenetz – allerdings war zuvor auf Abseits entschieden worden. Nur zwei Minuten später war es dann aber soweit: Schäfer wird am rechten Strafraumeck freigespielt und zimmert den Ball unhaltbar ins kurze Kreuzeck. Nach weiteren vergebenen Großchancen ging es dann mit knapper Führung in die Halbzeit.

 

Wer erwartet hatte, dass die Gäste sich im zweiten Durchgang wehrten und es ein spannendes Spiel werden würde, täuschte sich: Durach wurde nun endlich zwingender bei der Chancenerarbeitung, spielte die nun immer größer werdende Überlegenheit mehr oder weniger konsequent aus und kam im 3-Minutentakt zu Chancen. Diese wurden dann auch besser genützt und so fiel in der 52. Minute das 2:0 durch Ostheimer, in der 68. das 3:0 durch Seger, in der 77. und 86. Minute das 4:0 und 5:0 durch Roßmann und in der 88. Minute das 6:0 durch Schlachter. Einige tolle Chancen machte der beste Gästespieler zunichte: der fast 50-Jährige Keeper Lehnert war oft die Endstation und verhinderte mit tollen Paraden Schlimmeres für sein Team.

 

Schiedsrichter: Beyrle (Friedberg)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0