VfB Durach – BSK Olympia Neugablonz 1:0 (0:0)

Dem VfB Durach gelingt gegen Neugablonz der dritte Sieg in Folge und holt damit weitere wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Bei schwierigen Platzverhältnissen ging die Heimelf von Beginn an konzentriert zu Werke. Durch hohe Laufbereitschaft wurde das Offensivspiel der Gäste früh unterbunden. Die erste Duracher Chance, ein Kopfball von Manuel Methfessel verfehlte aber das Gästetor in der 12 Minute. Bis zur Halbzeit hatte Durach mehr Spielanteile, die letzte Konsequenz in der offensive fehlte aber. Von den Gästen war in der ersten Hälfte wenig zu sehen den einzigen gefährlichen Torschuss von Benjamin Meier konnte Durachs Torwart Marco Löchle parieren.

Nach Wiederanpfiff startete Neugablonz schwungvoller in die Partie konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Die Gastgeber kämpften sich aber wieder zurück ins Spiel und nach einem Eckball war es dann soweit, Tobias Seger köpfte zur 1:0 Führung für den VfB ein (67.min.). Nach dem Führungstreffer spielte Neugablonz offensiver, die beste Möglichkeit von Alexander Weber klärte Durach mit etwas Glück auf der Linie. In der Schlussphase ließ die Heimelf in der Defensive aber nichts mehr anbrennen und hatte sogar die Chanche auf das 2:0. Letztendlich ein verdienter Sieg für den VfB Durach.

 

Tore: 1:0 Tobias Seger 67.min.

Besondere Vorkommnisse: Rot Kamil Koch (Neugablonz) grobes Foulspiel 82.min.,

Zuschauer: 160

 

Schiedsrichter: Haas (Memmingen)