Weihnachtsfeier

Eine harmonische Weihnachtsfeier erlebten Durach‘s Fußballer (Erwachsenenbereich) am 9. Dezember 2017 im Meckatzer Bräu-Engel..

 

Die Organisatoren Dennis Bialon und Peter Dietrich freuten sich, daß sich unter der großen Fußballfamilie auch die Dritte Bürgermeisterin Christine Brandmeir eingefunden hatte.

 

Die vom 1. Vorsitzenden Andreas Schefter zu Beginn vorgetragene und von ihm selbst geschriebene Geschichte fand bei den aufmerksamen Publikum guten Anklang.

 

 

Markus Piller wird Fußballer des Jahres 2017

 

Alle durften sich an der Wahl beteiligen und der Ehrenvorsitzende Robert Mader nahm die Ehrung und Pokalübergabe vor; der Sieger heißt Markus Piller.

 

Leider konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht anwesend sein, sodaß die Auszeichnung zunächst von Vater Bernd und Bruder Jürgen entgegengenommen wurde.

 

Nachdem es Markus Piller später doch noch in den Engel-Bräu schaffte, konnte er die Trophäe endlich selbst in Händen halten.

 

Markus spielte bereits ab 2011 bei den VfB-Junioren, bis er 2016 in den Herrenbereich wechselte. Dort verzeichnet er aktuell 76 Einsätze. Es ist das erste Mal, daß ein so junger Spieler mit dieser kurzen Einsatzzeit zum Fußballer des Jahres gewählt wurde.

 

Dies bedeutet, daß der Pokalsieger schon besondere fußballerische Fähigkeiten besitzt. Darum, -aber auch wegen seiner menschlichen Art-, liegt er in der Beliebtheitsscala bei seinen Mitspielern, Verantwortlichen und Fans ganz oben. Er ist

 

ein unermüdlicher Fighter

der das Fußballspiel aus dem ff beherrscht

Markus gibt 90 Minuten Gas auf dem Platz

auf ihn ist 100ig Verlass

Diszipin, Pünktlichkeit und Trainingsfleiß sind für ihn selbverständlich.

 

So wurde er am selben Abend auch von Trainer Alex Metfessel als Spieler mit den meisten Spiel- u. Trainingseinheiten (65, von Beginn der Saison 2017/18 bis zur Winterpause) ausgezeichnet.

All diese Eigenschaften machen den Youngster zu einem würdigen und verdienten Sieger. Markus Piller trägt als Vorbildfußballer sehr dazu bei, daß der VfB Durach in der Öffentlichkeit als angesehener Verein wahrgenommen wird.

 

Lieber Markus, der VfB gratuliert Dir recht herzlich zu dieser Auszeichnung und sagt Dir und Deiner ganzen Familie (Vater Bernd ist Betreuer der I. Mannschaft, Bruder Jürgen spielt seit der lfd. Saison ebenfalls in der I. Mannschaft) vielmals Danke für Euer Interesse und Euren nimmermüden Einsatz auf dem Platz und im Umfeld.

Gute Laune war Trumpf unter den Besuchern der Weihnachtsfeier des VfB Durach.

 

Nach gemeinsamem Essen hatte man sich gegenseitig viel zu erzählen und die Einlagen gaben Anlaß zum Schmunzeln und Lachen.

 

A-Junioren als Chorsänger

 

Einen beeindruckenden Auftritt gab es wieder seitens der A-Junioren. Sie demonstrierten, daß sie es nicht nur verstehen auf dem grünen Rasen erfolgreich zu sein. Die Jungs traten einheitlich in festlichem Outfit auf und verbreiteten auch durch ihre Gesangseinlage gute Stimmung.

 

Nun können auch sie mit ihrem Coach Hubert Eggensperger etwas ausruhen.

 

Amüsantes Einen Sketch, in dem ein Quartett (v.l. Matthias Gotsch, Johannes Heinle, Florian Steger und Tobias Steidle) sein Talent bewies, trug ebenfalls zu der gelungenen Feierathmosphäre bei. Es handelte sich um den Ablauf einer Spielerversammlung, bei dem Sportliche Leitung und Trainer gleichemaßen ihr „Fett“ abbekamen.

 

Der Mann mit der Gitarre (Günter Lewerenz) „geht nach Haus“

 

Günter Lewerenz erfreute die Feiergesellschaft noch einmal mit seinen Liedern. Leider handelte es sich um seine letzte Vorstellung.

 

Entsprechend groß und anhaltend war der Applaus für seine vielen gelungenen und gut poientierten Vorträge in all den zurückliegenden Jahren.

 

Frauen unverzichtbar für den Verein

 

Einen besonderen Dank für ihre Unterstützung im zu Ende gehenden Jahr möchten die Fußballer allen Mitgliedern, Mitarbeiter/-innen, Zuschauern, Sponsoren und Gönnern zum Ausdruck bringen. Ein großes Lob gilt auch den Fußballerfrauen, die durch den aufwändigen Sport viele Unannehmlichkeiten auf sich nehmen müssen und dem Verein eine unverzichtbare Hilfe bedeuten.