G-Jugend im Turnierfieber: Zu Gast in Wildpoldsried und Kempten

Bereits am Freitag nachmittag startete das Jugendfußball Hallenturnier des SSV Wildpoldsried.

Im ersten Spiel trat der VfB Durach ohne Torwart Bene, dafür mit Vincent in neuer und ungewohnter Rolle, gegen den Gastgeber an und ging zunächst durch den Treffer von Luca S. in Führung. Viele Chancen konnten erspielt werden, jedoch fehlte das Quäntchen Glück und so erzielte der Gastgeber den Ausgleichstreffer nach Freistoß zum Endstand von 1:1.

 

Einige Torchancen konnten auch im zweiten Spiel gegen den TSV Buchenberg erspielt werden und Luca L. führte mit seinen Debüt-Tor, nach präziser Ecke von Leo W., den VFB Durach zum 1:0.

Mit einem 7-m nach Handspiel, verlor der VfB die Vorrunde gegen den FC Füssen mit 0:1, welcher letztendlich auch als Turniersieger gefeiert werden durfte.

 

Im Spiel um Platz 3 konnte das Führungstor des SC Untrasried zwar wieder durch ein Tor von Luca S. ausgeglichen werden, der Sieg mit 1:2 ging jedoch nach 7-Meter schießen an den SC Untrasried. So beendete der VfB dieses Turnier mit vielen Torchancen, allgemein wenig Toren und einer deutlich spürbaren Freitagsmüdigkeit, dennoch mit einem stolzen 4. Platz.

 

Frisch und motiviert starteten die Bambinis bereits am Samstagmorgen wieder zum Hallenturnier des FC Kempten in die Sporthalle Heising Lauben. Auf Augenhöhe mit den teilnehmenden Mannschaften, konnte die VfB G-Jugend mit auffälliger Spielfreude die Begegnungen mit dem FC Kempten A und B, als auch dem SV Amendingen antreten.

In der Hin- und Rückrunde dieser Freundschaftsspiele konnten neue Spielvariationen und einige neue Talente in neuen Spielpositionen entdeckt werden. So begeisterte Luca S. mit hervorragenden Torwartfähigkeiten und Glanzparaden, Stürmer und Torgarant Leo S. mit starker Abwehrleistung. So konnten auch die Spielerinnen und Spieler, welche sich meist stark in den Abwehrpositionen zeigen, auch Tore auf ihr Konto verbuchen: Sandrine mit zwei Tortreffern, und Koray mit einem starken ersten Tor. Hugo zeigte Wille und Zug zum Tor und Hannes konnte in seinem zweiten Spiel der Hallenturnier-Saison weiter Spielpraxis sammeln.

 

Insgesamt fielen insgesamt beachtliche 11 Tore in 6 Spielen und VfB interner Torschützenkönig darf sich Leo S. mit 5 Treffern nennen, gefolgt von Luca L. mit Hattrick, Sandrine mit 2 Treffern und Koray mit 1 Tor.

 

„Das war ein tolles Fußball-Wochenende, auch wenn der „Erfolg“ in Form von Top-Platzierungen ausblieb, welcher nicht höchste Priorität hat, sondern der Spaß am Fußball! So haben wir viel an Erfahrung gewonnen, neue Positionen gespielt und zudem ein paar Tordebütanten gehabt“, so Trainer Rico S. zur Verabschiedung ins fußballfreie Restwochenende!