VfB Durach - TSV Pfronten 2:2 (1:1)

Eine äußerst farbige Partie war das erste Kreisligaspiel der neuen Saison zwischen dem VfB Durach II und dem TSV Pfronten...

Acht gelbe und drei gelb-rote Karten wurden in der teilweise ruppigen Partie verteilt, in der Durach über weite Strecken das Spielgeschehen bestimmte. Allerdings konnten die Gastgeber nach der Führung durch Pascal Schindele in der 15 Min ihren vielen Möglichkeiten in der Folge nicht nutzen und mussten kurz vor der Halbzeit den mehr als glücklichen Ausgleich der Gäste per Abstauber nach einem Fernschuss hinnehmen.

Gleich nach Wiederanpfiff der nächste Nackenschlag für den VfB. Nach einem Konter verteidigte man nicht konsequent genug und Pfronten erhöhte mit Hilfe des Innenpfostens auf 2:1.10 Minuten später zeigte der Schiedsrichter Martin Schlachter wegen Meckern die gelb-rote Karte. Dieser hatte ein doch klares Foul für Durach an der Strafraumlinie moniert.

Trotz Unterzahl war Durach klar überlegen und kam in der 74 Minute durch Simon Posolda aus etwas abseitsverdächtiger Position nach Vorarbeit von Maxi Weber zum Ausgleich. Pfronten schwächte sich anschließend durch zwei gelb-rote Karten selbst. Am Ende musste sich Durach trotz weiterer Großchancen mit einem Punkt zufrieden geben.

 

Torfolge:

1:0 Schindele 15. Min.

1:1 Hösle 45. Min

1:2 Metz 51 Min.

2:2 Posolda 73. Min

 

Zuschauer: 80

 

Besonderes:

Gelb/Rot

Schlachter ( Durach ) 73. Min.

Geyer ( Pfronten ) 79. Min

Lipp ( Pfronten ) 85 Min.