VfB Durach – 1. FC Sonthofen II 4:1 (2:1)

Auch die Reserve des Bayernligisten 1. FC Sonthofen konnte dem Ansturm der jungen VfB-Truppe nicht standhalten: die Gastgeber behielten am Freitag abend bei dem rundum gelungenen Fußball-Festival verdient mit 4:1 die Oberhand. Neben besten äußeren Bedingungen waren auch die knapp 400 Zuschauer in der Flutlicht-Partie bester Laune und sparten nicht mit Applaus für die engagierte Spielweise beider Mannschaften. Spielführer und Abwehrchef Manuel Welte bewies bereits in der 12. Min. auch sein Talent als Goalgetter. Gegen seinen Kopfball nach gut dosierter Ecke von Manuel Methfessel hatte Gästekeeper Lars Micheel keine Chance. Auf der anderen Seite verhinderte Marco Löchle mit seinem ersten Super-Refdlex den Ausgleich (34.). Dafür legte Durach nach. Dominik Portsidis bestätigte seine Torjägerqualität. Der spitze Winkel war für ihn kein Hindernis zum 2:0 (37.). Um den Übermut der Methfessel-Truppe etwas zu bremsen, verkürzte Marc Penz noch kurz vor der Pause auf 2:1. Die beiden Treffer von Markus Piller (FE)-, nach Foul an seinem Bruder Jürgen (47.), und wiederum Dominik Portsidis (50.) bedeuteten die Entscheidung. Trotz des deutlichen Rückstands spielten die Gäste weiterhin munter mit; ein weiterer Treffer wollte ihnen aber trotz guter Offensivmomente nicht mehr gelingen. Nicht zuletzt auch wegen einer weiteren spektakulären Tat von Torhüter Marco Löchle (90.).

 

Tore:

1:0 Manuel Welte (12.)

2:0 Dominik Portsidis (37.)

2:1 Marc Penz (43.)

3:1 Markus Piller (47.)

4:1 Dominik Portsidis (50.)

 

Schiedsrichter: Benjamin Senger (TSV Haunstetten)

Zuschauer: 380