VfB Durach – FC Türkgücü Königsbrun 0:1 (0:0)

Der VfB Durach unterliegt im Spitzenspiel der Bezirksliga Süd gegen den FC Türkgücü Königsbrunn knapp mit 1:0.

In der Anfangsphase waren die Gäste das präsentere Team und setzten den VfB Durach früh unter Druck. Durach fand in der Folge aber immer besser in die Zweikämpfe - je länger der erste Abschnitt dauerte, desto besser wurden die Gastgeber. Durch die disziplinierte Defensivarbeit beider Mannschaften, war es für beide Mannschaften allerdings schwer, klare Torchancen herauszuspielen. Auch nach dem Seitenwechsel gab es für die Duracher kaum ein Durchkommen gegen die lauf- und zweikampfstarken Königsbrunner. In der 76. Spielminute hatte dann aber Tobias Seger den Führungstreffer auf dem Fuß, nach schöner Direktabnahme traf der Ball aber nur den Pfosten, im Nachschuss verzog Jürgen Piller knapp. Bitter für den VfB Durach, im direkten Gegenzug konnte Halim Bal mit der ersten echten Gästechance die Führung für Türkgücü Königsbrunn erzielen. In der Schlussphase hatte die Heimelf mehr Reserven und drängte auf den Ausgleich, die beste Möglichkeit ein Schuss von Manuel Jörg (84. min) wurde vom Gästetorwart entschärft.

Trotz einer sehr guten Leistung muss die Elf von Trainer Alexander Methfessel eine 1:0 Heimniederlage hinnehmen, am Ende fehlte einzig und allein der Torerfolg.

 

Tore: 0:1 Halim Bal 76.min,

Zuschauer: 350

 

Schiedsrichter: Matthias Schilling (Erkheim)