TSV Bobingen - VfB Durach 1:4 (0:3)

Erfolgreich gestaltete der VfB Durach den Start in die Rückrunde der Bezirksliga. Beim TSV Bobingen gab es einen am Ende ungefährdeten 4:1 Erfolg.

Bobingen wollte ein unbequemer Gegner sein und ging von Beginn an dementsprechen körperlich zu Werke. Bereits nach wenigen Spielminuten dann der Schreckmoment für den Tabellenführer. Torhüter Marco Löchle wurde am Fünfer hart attackiert und musste ausgewechselt werden.

Durach zeigte sich nicht geschockt sondern äusserst effektiv. Nach Foul an Tobi Seeger gab es Freistoß an der Strafraumgrenze und Manuel Welte zirkelte den Ball über die Mauer zur Führung. In der Folge verstärkten die Gastgeber ihre Offensivbemühungen. Dabei wurde sie allerdings nur mit Standards gefährlich. Durach hatte dabei einmal Glück, als ein Querschläger fast im eigenen Tor landete. Auf der anderen Seite schlug Kapitän Welte ein zweites Mal zu. Einen Freistoß köpfte er am langen Pfosten zum 2:0 ein. Durach bestimmte in der Folge das Spiel. Mit dem Pausenpfiff setzte sich Torjäger Portsidis dann gegen 2 Gegenspieler durch und vollendete zum 3:0 Halbzeitstand. In der 50. Spielminute schöpften die Gastgeber nochmals Hoffnung . Einen unnötigen Freistoß aus halblinker Position köpfte Nam zum Anschlusstreffer ein. Der VfB stand in dieser Phase etwas zu tief, während Bobingen nahezu jeden Ball in den Strafraum drosch. In der 57. Minute sorgte Jürgen Piller für die Vorentscheidung. Einen herrlichen Angriff über die linke Seite schloss er mit einem erstklassigen Kopfball gegen die Laufrichtung des Bobinger Torhüters zum 4:1 ab. Danach spielten die Gäste die Partie routiniert herunter und nahmen die wichtigen 3 Punkte mit nach Hause.

Da alle direkten Verfolger an diesem Wochenende Punkte abgaben, konnte unser VfB den Vorsprung auf 9 Punkte ausbauen.