FC Sonthofen II - VfB Durach 2:3 ( 0:0 )

Nichts für schwache Nerven war das Derby des Tabellenführers beim FC Sonthofen II. Der VfB stand nach der Niederlage gegen Erkheim schon etwas unter Druck. Auf dem kleinen Kunstrasen war ein geordneter Spielaufbau schwer. Die ersten Chancen hatte Durach durch zwei Kopfbälle von Timo Hössl. Bis zur 30. Spielminute passierte nicht viel. Dann erhielt Dominik Portsidis nach einem leichten Revanchefoul die rote Karte. Sonthofen konnte aber bis zur Pause kein Kapital daraus schlagen. Nach dem Seitenwechsel nahm der VfB trotz Unterzahl das Spiel in die Hand.

Nach einem Foul an Marcel Thiel verwandelte Markus Piller in der 50. MIinute den fälligen Elfmeter sicher zum 1:0. Nur zwei Minuten später entwischte Jürgen Piller der Sonthofener Abwehr und wurde vom Keeper im Strafraum zu Fall gebracht. Auch dieses Mal blieb Markus Piller eiskalt und Durach führte 2:0. In der Folge hätten die Gäste das Spiel entscheiden können, doch Latte und Pfosten standen im Weg.

Beim VfB schwanden dann langsam die Kräfte und Sonthofen setzte nochmal alles auf eine Karte. Eine Flanke nach der anderen flog nun in den Duracher Strafraum. Zuerst traf Ehlert per Weitschuss, dann erzielte Reggel per Kopf den Ausgleich. Doch das Methfessel Team zeigte eine tolle Einstellung und vier Minuten vor Spielende erzielte Marcel Eckert im Nachschuss das umjubelte 3:2. In der Nachspielzeit sicherte Torhüter Methfessel mit einer sensationellen Parade den wichtigen Sieg.

 

Tore:

50. Min. 0:1 Markus Piller ( Elfmeter )

52. Min. 0:2 Markus Piller ( Elfmeter )

74. Min. 1:2 Ehlert

79. Min. 2:2 Reggel

86. Min. 2:3 Eckert