Türk Gücü Königsbrunn - VfB Durach 0:1 (0:1)

Der Meister der Bezirksliga Süd heisst VfB Durach. Bereits den ersten Matchball versenkte der VfB. Beim Tabellenvierten Türk Gücü Königsbrunn gewann die Mannschaft von Alex Methfessel mit 1:0. Den goldenen Treffer erzielte mal wieder Dominik Portsidis.

Dabei begannen die spielstarken Gastgeber engagert und hatten nach wenigen Minuten eine gute Einschussmöglichkeit. Danach übernahm der VfB mit viel Laufarbeit und Bissigkeit aber das Kommando.Portsidis brachte sein Team in der 12. Minute in Führung, als er nach einem Querpass der Kömigsbrunner auf einen Fehler des Abwehrspielers spekulierte. Eiskalt schob er den Ball flach am Torwart Bissinger vorbei.

10 Minuten später hatte Tobias Seeger die große Chance auf 2:0 zu erhöhen. Dieses Mal blieb der Königsbrunner Torwart im 1:1 aber der Sieger.

In Halbzeit zwei versuchten die Gastgeber nochmals aktiver zu werden und ihre schnellen Außenspieler ins Spiel zu bringen. Bis auf wenige Situationen war Durach jedoch meist Herr der Lage. Gegen Ende warfen die Gastgeber nochmals alles nach vorne, doch das von

Julian Methfessel gehütete Tor wurde nur einmal in Gefahr gebracht als ein Flachschuss der Gastgeber knapp am Tor vorbeistrich. Der VfB versiebte anschließend einige sehr gute Konterchancen.

Nach 93 Minuten ertönte dann der ersehnte Schlusspfiff und die Party der Mannschaft und der vielen mitgereisten Fans konnte so richtig losgehen.

 

Tor:

12. Min. Portsidis