Wenn das Wörtchen „Wenn“ nicht wär… - die Saisonbilanz der D 1

Tja, wenn unserer D 1 der Saisonstart bis zum siebten Spieltag nicht so gründlich misslungen wäre (damals standen wir noch auf einem Abstiegsplatz), dann wären wir überlegener Meister der Kreisklasse Oberallgäu geworden.

Und wenn es eine Tabelle ab dem 8. Spieltag gäbe, dann wären wir da mit 9 (!) Punkten Vorsprung Meister vor dem FC Immenstadt und 12 Punkten vor dem SV Heiligkreuz.

Leider können wir unseren Fehlstart aber nicht rückgängig machen und so bleibt uns trotz einer beeindruckenden Serie von 14 Siegen und einem Unentschieden (bei einer Tordifferenz von 85 zu 7) in den letzten 15 Saisonspielen „nur“ der dritte Platz.

Trotzdem blicken wir auf eine tolle Saison zurück, die wir als „Meister der Herzen“ mit den meisten geschossenen Toren und den wenigsten Gegentoren beenden. Vor allem ist die überaus positive Entwicklung des Teams hervorzuheben, das sehr zur Freude der Trainer Kalle Koch und Michael Geiger von Spiel zu Spiel besser geworden ist.

Wenn (hier ist es wieder, das ominöse Wörtchen) es gelingt, diese Entwicklung fortzusetzen, muss uns um die C- sowie die D 1-Jugend in der nächsten Saison nicht bang sein.

Unsere Stammbesetzung: Fabian Hörmann (C), Noah Butscher (T), Sandro Bedau, Johanna Bühler, Mario Eschbaumer, Jakob Freidl, Noah Koch, Deniz Lebioda, Niklas Miller, Marko Nikolic, Fabio und Noel Schimpf, Simon Weixler