Wenn das Wörtchen „Wenn“ nicht wär… - die Saisonbilanz der D 1

Tja, wenn unserer D 1 der Saisonstart bis zum siebten Spieltag nicht so gründlich misslungen wäre (damals standen wir noch auf einem Abstiegsplatz), dann wären wir überlegener Meister der Kreisklasse Oberallgäu geworden.

Und wenn es eine Tabelle ab dem 8. Spieltag gäbe, dann wären wir da mit 9 (!) Punkten Vorsprung Meister vor dem FC Immenstadt und 12 Punkten vor dem SV Heiligkreuz.

Leider können wir unseren Fehlstart aber nicht rückgängig machen und so bleibt uns trotz einer beeindruckenden Serie von 14 Siegen und einem Unentschieden (bei einer Tordifferenz von 85 zu 7) in den letzten 15 Saisonspielen „nur“ der dritte Platz.

Trotzdem blicken wir auf eine tolle Saison zurück, die wir als „Meister der Herzen“ mit den meisten geschossenen Toren und den wenigsten Gegentoren beenden. Vor allem ist die überaus positive Entwicklung des Teams hervorzuheben, das sehr zur Freude der Trainer Kalle Koch und Michael Geiger von Spiel zu Spiel besser geworden ist.

Wenn (hier ist es wieder, das ominöse Wörtchen) es gelingt, diese Entwicklung fortzusetzen, muss uns um die C- sowie die D 1-Jugend in der nächsten Saison nicht bang sein.

Unsere Stammbesetzung: Fabian Hörmann (C), Noah Butscher (T), Sandro Bedau, Johanna Bühler, Mario Eschbaumer, Jakob Freidl, Noah Koch, Deniz Lebioda, Niklas Miller, Marko Nikolic, Fabio und Noel Schimpf, Simon Weixler

JFG Illerursprung – VfB Durach 2:6 (1:3)

Sparkassen-Pokal geht wiederum nach Durach

 

Durch einen klaren 6:2 (3:1) – Sieg gegen die JFG Illerursprung holten sich die A-Junioren des VfB in einem fairen Spiel (1 gelbe Karte) zum dritten Mal in Folge (nach 2017 u. 2018) diese begehrte Trophäe.

Der gut präparierte Platz in Altstädten und die große Zuschauerkulisse sorgten für einen tollen Rahmen. Die Truppe von Coach Hubert Eggensperger brauchte zwar eine knappe halbe Stunde, um die gegnerische Führung auszugleichen. Ab diesem Zeitpunkt dominierten sie dann aber klar das Geschehen.

VfB (Aufgebot): Fabio Eschbaumer, Valentin Möslang, Timo Schäfer, Felix Kohler, Niklas Eggensperger, Tobias Lask, Tim Seefried, Henri Diederich, Michael Gräßl, Alex Bögel, Kilian Gehring, Felix Baier, Lukas Lederle, Dominik Sorg, Vinzenz Steidle, Tobias Maier, Alexander Pfeiffer.

 

Tore: 1:0 Dominik Schweikart (7.), 1:1 u. 1:3 Gehring (34./45.), 1:2 Tim Seefried (37.), 1:4 u. 1:5 Tobias Lask (56./59.), 1:6 Felix Baier (85.), 2:6 Yannik Böllmann (90.).

 

Schiedsrichter: Tym Skorta

Zuschauer: 250

Die D 2 hat einen neuen Trikotsatz gesponsert bekommen

Die D-Jugend des VfB freut sich sehr über die schicken neuen Trikots und bedankt sich hierfür beim Ingenieurbüro Sebastian Klinger, Dietmannsried.

VfB Durach U19 - FC Sonthofen U19 3:2 (2:1)

Bereits nach 1 Minute gingen die Gäste aus Sonthofen in Führung - die Truppe vom Duracher Coach Hubert Eggensberger war mit den Gedanken wohl noch in der Kabine. Erst nach einer Viertelstunde war die Duracher U19 in der Partie angekommen und spielte nach vorne. Mit einem Volleytreffer glich Tim Seefried in der 26. min aus, ehe Niklas Eggensberger in der 35. min per Handelfmeter auf 2:1 stellte. In der Drangphase der Duracher nach der Halbzeit schlossen die Gäste aus Sonthofen einen Konter eiskalt zum 2:2 ab und machten dieses Halbfinale noch einmal spannend. Erst in der 86. min des nun offenen Schlagabtausches erzielte Kilian Gehring das 3:2. Danach rannte Sonthofen bis zum Schlußpfiff an, sämtliche Schußversuche wurden aber von der Duracher Abwehr geblockt. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein spannendes und temporeiches Spiel zweier williger Teams, das letztlich einen glücklichen Sieger fand.

Futsalturnier B und C-Junioren am 16.02.2019

Am vergangenen Wochenende waren unsere B- und C-Junioren bei einem Futsalturnier

im Niederbayerischen Waldkirchen bei Passau.

Niederbayrischer Veranstalter von der Leistung der Duracher U17 begeistert

„Überragender Gesamtauftritt“

Auszug aus dem Bericht des Veranstalters:

Auftakt des U17-Turniers: der VfB Durach1 setzt ein erstes Ausrufezeichen gegen

die Sunninger-Jungs von Trainer Klaus Bichlmeier. Die Allgäuer ließen der

hochgehandelten SG aus Sonnen mit 3:0 keine Chance.

In ihren weiteren Spielen ließen sie keinen Gegentreffer zu und sicherten sich mit

11:0 Treffern souverän die Eintrittskarte für die Vorschlussrunde.

Die SG Sonnen konnte sich nach ihrer Auftaktniederlage steigern und sicherten sich

den zweiten Startplatz im Halbfinale.

Mit einem souveränen Auftritt zog der SSV Jandelsbrunn in der Gruppe B mit einem

Sieg u.a. gegen den VfB Durach2 in die Vorschlussrunde ein.

Ein wahres Torfeuerwerk zündete der nach der Vorrunde favorisierte VfB Durach1 im

ersten Halbfinale gegen die SG Hinterschmiding. Mit 5:1 kassierten die Allgäuer zwar

den ersten Gegentreffer im Turnier, beeindruckten aber mit tollen Ballstafetten.

Powerfußball vom Feinsten zelebrierten dann der VfB1 und der Gastgeber SG

Sonnen im Finale. Dabei ging Durach erwartunsgemäß in Führung und konnte durch

einen 6-Meter auch noch auf 2:0 erhöhen. Die Jungs von Coach Bichlmeier steckten

allerdings nicht auf und erkämpften sich den Anschlusstreffer.

Nach einer Gelb-Roten Karte gegen den überragenden Spielmacher der Duracher

Samuel Sepp witterten die Sunninger ihre Chance.

Doch trotz einer zweiminütigen Überzahl und einer beherzten Schlussphase hielten

die Duracher bis zur Schlusssirene ihren Kasten sauber und sicherten sich aufgrund

eines überragenden Gesamtauftritts verdient den Turniererfolg.

 

Endplatzierung:

1. VfB Durach1, 2. SG Sonnen, 3. SSV Jandelsbrunn, 4. SG Hinterschmiding, 5. VfB

Durach2, 6. JFG Unterer Donauwald, 7. SG Haselbach, 8. SC Unterpfaffenhofen

 

Platzierungen:

B1-Junioren: 1. Platz

(Hallenabschluß 5 Futsalturniere /4 Turniersiege)

B2-Junioren: 5. Platz (Tolle, engagierte Leistung um starken Kapitän Basti Feneberg)

- Ergebnisse: 0:1 (Gegentreffer 5 Sek. vor Spielende), 0:1, 1:0

C1-Junioren: 7. Platz - Ergebnisse: 2:0, 0:2, 1:1, 2:4

Bericht Oberallgäuer Hallenmeisterschaft

Nach der geglückten Quali hat sich nun unsere D Jugend auch souverän für die Allgäuer Hallenmeisterschaft qualifiziert. Ausschließlich die zwei Ligen über unserem Team spielenden zwei BOL Mannschaften vom TSV Kottern und des 1. FC Sonthofen konnten unser Team bezwingen gegen die anderen Teams hielt sich unsere Mannschaft schadlos und hat sich mit einem sehr guten dritten Platz klar für die Allgäuer Meisterschaft in Memmingen am 9. Februar qualifiziert. Die genauen Spieldaten und Ergebnisse können auf der BfV Homepage eingesehen werden.

AUF GEHT'S ZUR SCHWÄBISCHEN !

Nach dem Gewinn der Allgäuer Meisterschaft vertreten unsere B- Junioren am Samstag den 3. Februar das Allgäu bei den schwäbischen Meisterschaften in Rain. Um unser Team dabei zahlreich und lautstark zu unterstützen, setzt der VfB Durach einen Fan - Bus ein. Für einen Unkostenbeitrag von nur 5 Euro könnt Ihr dabei sein, wenn unsere Jungs bereits in der Vorrunde u.a. auf den Landesligisten FC Königsbrunn und den Bayernligisten FC Memmingen treffen.

Unser junges Team würde sich über zahlreiche Mitfahrer freuen.

 

Anmeldungen an Moritz Schafroth (0172) 2694490) E-Mail: moritz-schafroth@web.de

Turnierbericht Allg. HALLEMEISTERSCHAFTEN U 17 12.01.19 in Durach

Auch unsere U 17 holt den Titel und zeigt dabei eine tolle Teamleistung

Nach den A – Junioren holten nun auch die B- Junioren den Allgäuer Meistertitel im Futsal nach Durach. In dem im Modus jeder gegen jeden ausgetragenen Turnier setzte sich der gastgebende VfB Durach am Ende souverän gegen die Konkurrenz durch. Dabei wurden mit dem TSV Ottobeuren und dem FC Sonthofen auch zwei Vertreter aus der Bezirksoberliga auf die Plätze verwiesen. Obwohl Durach ungeschlagen blieb, hätte eine Niederlage im letzten Spiel gegen Sonthofen das Aus bedeutet. Doch hier zeigte der Kreisliga Tabellenführer seine beste Turnierleistung und ließ dem bis dahin spielerisch überzeugenden Gegner beim 3:0 Erfolg keine Chance. Den zweiten Platz eroberte die starke JFG Ostallgäu Nord, die dem VfB Durach bei der 1:2 Niederlage ebenbürtig war, aber immer wieder an Durach's Torwart Samuel Esser scheiterte. Platz 3 ging an Sonthofen.

Am 3.2 geht es für den VfB Durach um das Trainerteam Robert Lederle/Heinz Hössl zu den schwäbischen Hallenmeisterschaften. Hier trifft man in der Vorrunde bereits auf den Landesligisten Königsbrunn sowie den Bayernliga Vertreter FC Memmingen. Obwohl der VfB als krasser Außenseiter an den Start geht, werden unsere Jungs alles geben, um das Allgäu würdig zu vertreten.

 

Bei genügend Mitfahrern wird ein Bus organisiert.

 

Ergebnisse Durach:

Ostallgäu Nord - VfB 1:2

Durach - Benningen 1:1

Durach - Blonhofen 4:1

Wigg-.Buch.- Durach 0:2

Durach - Ottobeuren 0:0

Sonthofen - Durach 3:0

 

Endergebnis:

1., VfB Durach 14 Punkte

2., JFG Ostallgäu Nord 11 Punkte

3., FC Sonthofen 9 Punkte

4., TSV Ottobeuren 9 Punkte

5., FC Benningen 6 Punkte

6., TSV Blonhofen 5 Punkte

7., SG Wiggenbach/Buchenb. 1 Punkt

B-Junioren Weihnachtsfeier

B-Junioren feiern Weihnachten auf dem Kemptener Naturfreundehaus.

Unsere B-Junioren sind im wahrsten Sinne des Wortes Spitze. In der Kreisliga Süd

nehmen sie zur Winterpause den ersten Platz ein. Tolle Leistung!!!

Nun bewiesen sie auch in der Pause ihre Kondition. Denn bevor sie auf dem

Kemptener Naturfreundehaus eine gemütliche Weihnachtsfeier verbringen konnten,

mußten sie dorthin einen gut 2-stündigen Fußmarsch unternehmen.

Mit Sicherheit trägt dies zusätzlich zum guten Teamgeist bei; schließlich wollen die

Jungs auf dieser Basis nach der Winterpause ihren Platz an der Sonne erfolgreich

verteidigen.

Auf dem Bild zeigen sich die VfB-B-Junioren vor dem Naturfreundehaus mit ihren

Trainern/Betreuern Robert Lederle (u.r.), Heinz Hössl (o.r.) u. Moritz Schafroth (u.l.).

Turnierbericht D 1

Einen perfekten Start in die Hallensaison legte die D 1 hin.

Beim 10er-Turnier mit einigen höherklassig spielenden Mannschaften leisteten die Jungs sich keine Durchhänger und gewannen alle vier Vorrundenspiele gegen Röthenbach/ Stiefenhofen, Lindenberg, Thalkirchdorf und Immenstadt.

Im Halbfinale siegten wir gegen eine starke Truppe vom hoch eingeschätzten SV Maierhöfen, sodass uns im Finale der FC Wiggensbach erwartete. Dieses spannende aber trotzdem faire Spiel ging hin und her, am Ende hatten wir etwas Glück, dass uns 6 Sekunden vor Schluss der Ausgleich zum 3 : 3 gelang.

Im Elfmeterschießen blieb es unserem Torwart Noah vorbehalten, den Turniersieg durch eine Parade gegen den gegnerischen Keeper nach Durach zu holen.

Insgesamt zeigten die Jungs eine durchwegs starke Leistung, das lässt hoffen für das Qualifikationsturnier zur Oberallgäuer Meisterschaft in zwei Wochen daheim in Durach.