Auswärts beim SV Mering

Nach vier Spielen ohne Niederlage reist der VfB Durach (7.Platz, 41 Punkte) in der Landesliga Südwest am Mittwoch (Anpfiff 18 Uhr) voller Selbstbewusstsein zum Nachholspiel nach Mering (6./42).

Beim Duell der Tabellennachbarn geht keines der beiden Teams als Favorit ins Spiel. Beim 2:0 Heimerfolg gegen Egg konnte Durach zuletzt absolut überzeugen, weshalb sich das Team von Trainer Alexander Methfessel auch in Mering gute Chancen ausrechnet.


Doppelter Torschütze im letzten Heimspiel war Dominik Portsidis. Mit acht Saisontreffern führt er nun wieder die interne Torjägerliste an. Für den VfB-Stürmer war der Grundstein des Erfolges gegen Egg die starke erste Hälfte. „Da haben wir super gespielt und Egg eigentlich kaum eine Chance gelassen. Genau so wollen wir in Mering weitermachen. Wenn wir das schaffen, wird es nicht leicht gegen uns zu punkten“. Durch die 1:3 Niederlage im Hinspiel ist Durach aber vor dem Gegner gewarnt. „Mering steht in der Tabelle momentan mit einem Punkt vor uns. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Natürlich wollen wir am liebsten mit einem Sieg an ihnen vorbeiziehen. Auswärts wird das aber sicher keine einfache Aufgabe“, so Portsidis weiter.


Trainer Alexander Methfessel kann vermutlich wieder auf die zuletzt verletzten Spieler Christoph Gruber und Jonas Stölzle zurückgreifen.


#unservfb

#unserzusammenhalt

108 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen