Derbysieg in Wiggensbach, Niederlage gegen starke Nördlinger

Aktualisiert: 15. Feb.

An diesem Wochenende, geprägt von strömendem Regen im gesamten Allgäu, gelang unserer Zweiten Mannschaft der erste Sieg überhaupt in einem Spiel gegen den FC Wiggensbach. Im heimischen Offino-Stadion musste unsere Erste Mannschaft gegen den Bayernliga-Absteiger eine 1:2 Niederlage einstecken. Unsere Dritte Mannschaft siegte souverän in Niedersonthofen.



VfB Durach - TSV Nördlingen 1:2 (1:1) Tore: 0:1 Simon Gruber (16.) 1:1 Lukas Kohler (36.) 1:2 Jens Schüler (60.) Bayernligaabsteiger Nördlingen zeigte sich von Beginn an als der erwartet starke Gegner und schnürte die Duracher die ersten 10 min in der eigenen Hälfte ein. Nach einem Freistoß in der Gästehälfte war es allerdings der Duracher Jürgen Piller, der einen Flugkopfball knapp neben das Tor setzte (14.). Im Gegenzug kam Nördlingen über rechts und erhielt trotz vermeintlichem Abseits (Linienrichter hob kurz die Fahne um dann doch weiterspielen zu lassen) einen Eckball. Bei der Vielzahl der großgewachsenen Gästespieler wurde das gefährlich. Den ersten Kopfball konnte Keeper Löchle noch abwehren, leider genau auf den Kopf von Torjäger Gruber, der am langen Pfosten zur Führung einnickte (16.). Die Nördlinger setzten ihr aggressives Pressing mit der Führung im Rücken fort und zwangen Durach immer wieder zu Ballverlusten, waren selbst aber sehr ballsicher und kombinierten schnell durchs Mittelfeld. Erst nach 30 min, Durachs Kohler klärte zuvor auf der Linie, wurde das Spiel etwas ruhiger und Durach konnte sich befreien. Nach einer Ecke brachte Nördlingen den Ball nicht weg und Kohler köpfte unhaltbar ins lange Ecke - 1:1 (35.). Mit Glück und Geschick rettete der VfB das 1:1 in die Pause. In Halbzeit 2 war weiter Nördlingen spielerisch überlegen. Schlüsselszene für den Sieg im strömenden Regen war dann die 59. Minute: Steidle, bereits zu Beginn ermahnt und eine Minute zuvor mit "Gelb" verwarnt, foulte erneut und bekam die Ampelkarte. Der Freistoß von J. Schüler von der Seitenauslinie, wohl als Flanke gedacht, senkte sich hinter Keeper Löchle zum 1:2 ins Netz. Durach hielt insgesamt stark dagegen, wollte den Ausgleich unbedingt, Nördlingen aber verteidigte konsequent bis zm Ende.


Bericht: Andreas Schefter


FC Wiggensbach - VfB Durach II 1:2 (0:2)


Tore:

0:1 Lukas Hoschka (14.)

0:2 Tobias Lask (16.)

1:2 Ivan Buhic (70.)


Kampf, Einsatz und Leidenschaft zeigte unsere Zweite Mannschaft vor 150 Zuschauern am Samstagnachmittag im Derby in Wiggensbach. Von Beginn an war der VfB das bessere Team und wurde nach einer guten Viertelstunde mit einem Doppelschlag belohnt. Zunächst war es Lukas Hoschka, der aus knapp 16 Metern mit etwas Glück den FCW-Keeper Marinaro bezwingen konnte. Nur zwei Minuten später stand Tobias Lask goldrichtig und fälschte einen Schuss unhaltbar ab. Die 2:0 Führung konnte man auch mit in die Halbzeit nehmen, da das Gästeteam in der Defensive konsequent verteidigte. Nach der Pause hätte unser VfB durchaus durch Hoschka und Lask die Führung deutlicher gestalten können. Fortan wurde die Partie ein bisschen ruppiger, aber dennoch hatte Schiedsrichter Matthias Hennicke mit der Leitung des Derbys keine Schwierigkeiten. Wiggensbach wurde im letzten Spielabschnitt deutlich präsenter vor dem Tor der Duracher. In der 70. Spielminute gelang dem Heimteam durch Ivan Buhic auch der Anschlusstreffer. Unbeeindruckt davon, schaffte es das Team von Martin Spingler die knappe Führung über die Zeit zu bringen. So steht man nun mit 9 Punkten aus 4 Spielen auf Tabellenplatz 4 mit einem Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze.


Bericht: Marcel Eckert


Foto © Dirk Klos, Sportfotografie

Quelle: Fussball-Bildergalerie: FC Wiggensbach verliert gegen den VFB Durach II mit 1:2 - Wiggensbach (all-in.de)


SG Niedersonthofen / Martinszell II - VfB Durach III 2:7 (2:3)


Tore:

1:0 Florian Kiesel (3.)

1:1 Maxi Feneberg (18.)

2:1 Jonas Schüssel (22.)

2:2 Tobias Hamberger (30.)

2:3 Cihad Taghanli (41.)

2:4 Cihad Taghanli (55.)

2:5 Jonas Schäfer (59.)

2:6 Adrian Schaumann (69.)

2:7 Maxi Weber (71.)


Im ersten sogenannten "Flexspiel", welches jedes Team der Liga dreimal pro Saison anmelden darf gewann unser VfB 3 am Ende souverän nach Startschwierigkeiten in Niedersonthofen mit 7:2. Im Spiel 9 gg 9 waren es die Gastgeber, die sehr früh durch Kiesel in Führung gegangen sind. Den Ausgleich zum 1:1 erzielte Maxi Feneberg vom Punkt aus elf Metern. Nächster Rückschlag dann in Minute 22, als die Gastgeber erneut durch Schüssel in Führung gegangen sind. Mit dem gehaltenen Elfmeter durch unseren Keeper Tobi Maier ging das Spiel in die andere Richtung. Vor der Pause konnte man das Spiel durch Tobi Hamberger und Cihad Taghanli drehen. Nach dem Seitenwechsel war der VfB 3 dann deutlich überlegen und man erhöhte durch Taghanli, Schäfer, Schaumann und Weber auf insgesamt 7:2.

Starke Leistung unserer Jungs! Nächstes Spiel ist am kommenden Sonntag daheim gegen Altstädten 2.


Bericht: Marcel Eckert


#unservfb

#unserzusammenhalt

#sechspunktewochenende

#derbysieger

88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen