Erste gewinnt in Gersthofen, Zweite und Dritte verlieren Heimspiele gegen Füssen und Weitnau II

Aktualisiert: 15. Feb.

Das Wochenende begann perfekt. Nach 4 Spielen ohne Sieg konnte UNSERE Erste Mannschaft verdient in Gersthofen mit 2:0 gewinnen. UNSERE Zweite und Dritte Mannschaft wurden durch eine schwache Chancenverwertung mit zwei Niederlagen bestraft.

Quelle: www.augsburger-allgemeine.de


TSV Gersthofen - VfB Durach 0:2


Freitagabend. Flutlichtspiel vor 180 Zuschauern in Gersthofen. Von Anfang an war es ein kampfbetontes Spiel zwischen zwei Mannschaften, die aufgrund der letzten Ergebnisse nicht vor Selbstvertrauen strotzten. Die Heimmannschaft von Trainer Gerhard Hildmann ging mit 3 Niederlagen in Folge ins Spiel, während UNSER VfB seit 4 Spielen auf einen Sieg wartete. Zunächst war es ein Spiel auf Augenhöhe, welches durch viele kleine Fouls nicht so richtig in Schwung kommen wollte. Mitte der ersten Hälfte war es UNSER VfB der aktiver vor das Tor der Gersthofener gekommen ist. Jedoch war wie in den Spielen zuvor eine gewisse Abschlussschwäche zu erkennen. Nach dem Seitenwechsel war es endlich soweit, in der 55. Spielminute flankte Timo Hössl in Perfektion auf den Kopf von Manuel Methfessel, der das Ding ansatzlos einnickte.


Nach einer Stunde Spielzeit setzte es beim Kapitän des TSV Gersthofen aus. Nach einer Tätlichkeit gegen Markus Piller sah Okan Yavuz die rote Karte. Wider Erwarten war jedoch fortan für die nächsten Minuten das Heimteam die spielbestimmende Mannschaft. Der VfB konzentrierte sich aufs Kontern und das wurde auch belohnt. Ein herausragender Schachzug von Alex Methfessel (wie es Bobby Fischer nicht besser hätte machen können) war die Einwechslung von unserem pfeilschnellen Jonas Stölzle. Denn genau er war es in der 69. Minute, der die gesamte Abwehr des Heimteams überlief und dann in Portsidis-Manier den Ball flach im Eck versank.


Gersthofen versuchte noch alles, um nochmal ins Spiel zu kommen, doch Marco Löchle und die gesamte Abwehr des VfB hatte was dagegen. Am Ende ein verdienter Sieg im Augsburger Norden, nun steht man nach 7 Spielen mit 8 Punkten auf Tabellenplatz 11. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag Absteiger Nördlingen.


VfB Durach II - FC Füssen 0:3


Nach zwei Siegen zum Start in die neue Kreisligasaison wollte UNSERE Zweite unbedingt auch das dritte Spiel gegen den FC Füssen gewinnen. Schon vor der Partie gab es jedoch die ersten schlechten Nachrichten. Martin Spingler, Coach UNSERER Zweiten, hatte sich früh im Spiel bei der DRITTEN schwerer verletzt, sodass er vom Krankenwagen abgeholt wurde. Alex Methfessel, Trainer der ERSTEN sprang kurzfristig ein. Bei sommerlich warmen Temperaturen war von Beginn an eher wenig Tempo im Spiel. Nach einem Fehler in der Defensive nutzten die Gäste ihre erste Chance im Spiel durch Noah Abbes in der 14. Spielminute. Bis zur Halbzeit konnte sich UNSERE Zweite dann zahlreiche Chancen vor dem Tor herausspielen, doch ohne Torerfolg. Im zweiten Spielabschnitt war wieder UNSER VfB spielbestimmend, aber vor dem Tor harmlos wie Hundewelpen. So kam es wie es kommen musste. In der 71. Spielminute verwandelte Mohamed Bouterfas einen Freistoß aus gut 20 Meter durch eine löchrige Mauer hindurch. Durch einen Konter nach einer Ecke gelang den Gästen sogar noch das 3:0 durch Erik Hoffmann in der 84. Minute. Ein gebrauchter Nachmittag für UNSERE Zweite Mannschaft. Am kommenden Samstag geht es für die Jungs nach Wiggensbach.


VfB Durach III - TV Weitnau II 1:2


Die DRITTE wollte nach dem Auftaktsieg gegen Missen (4:0) nachlegen. Das Team von Adrian Schaumann wurde in den ersten Minuten von einer mitspielenden Mannschaft aus Weitnau überrascht. Es dauerte gute 20 Minuten bis die DRITTE das Spiel an sich riss. Nach 23 Minuten zeigte Jan Suchma auf den Punkt. Den berechtigten Elfer verwandelte Kevin Luh zum 1:0 für UNSEREN VfB. Im weiteren Verlauf des Spiels erspielten sich UNSERE Jungs Chance um Chance. Das Ding wollte aber einfach nicht nochmal rein. Wie der Fußball dann so läuft, erzielte Philipp Müller in der 74. Minute den Ausgleich für die Gäste aus Weitnau. Nicht unberechtigt, aber unverdient gab es in der 94. Minute Strafstoß für die Gäste. Diesen verwandelte Simon Maier zum 2:1 für den TV Weitnau II.


Berichte von Marcel Eckert


#unservfb

#unserzusammenhalt

#unserdorfverein

88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen