Vorberichte fürs kommende VfB-Wochenende


Foto © Rudi Fischer

Quelle: Das war das Spiel SV Mering gegen VfB Durach | Friedberger Allgemeine (augsburger-allgemeine.de)


Landesliga: VfB Durach – VfL Kaufering (Freitag, 19:00 Uhr)

Der VfB Durach (6.Platz/19 Punkte) will am Freitagabend seine Serie von vier Siegen in Folge weiter ausbauen. Zu Gast im Offino Stadion ist der starke Aufsteiger VfL Kaufering (2./25 Punkte), der aktuell den zweiten Platz der Tabelle belegt. Die Gäste aus Oberbayern verloren nur das erste Saisonspiel und sind seitdem ungeschlagen. Durach könnte sich mit einem weiteren Erfolg im oberen Tabellendrittel etablieren und den einstelligen Tabellenplatz festigen.

Mittelfeldspieler Manuel Methfessel spricht mit Blick auf den kommenden Gegner von einem „harten Brocken“. Trotzdem geht er voller Selbstbewusstsein in das Spiel. „Natürlich hat Kaufering einen super Start in die Saison hingelegt und auch gegen gute Gegner punkten können. Wenn wir aber die Leistung aus dem letzten Spiel in Mering wieder abrufen, ist mindestens ein Punkt für uns drin. Sollten wir einen guten Tag erwischen, haben wir gute Chancen, unsere Siegesserie fortzusetzen“.

Personell muss sein Vater Alexander Methfessel erneut umstellen. Verteidiger Markus Settele kehrt in den Kader zurück, dafür fehlen Johannes Heinle und Niklas Eggensperger.


Kreisliga: TSV Dietmannsried – VfB Durach 2 (Sonntag, 15:00 Uhr)

Es läuft nicht rund bei unserer zweiten Mannschaft (12.Platz/7 Punkte). Nach sieben Punkten aus den ersten sechs Spielen musste man im letzten Heimspiel im Derby gegen Wiggensbach eine deutlich und auch verdiente 0:5 Klatsche hinnehmen. Am Sonntag steht nun das Auswärtsspiel beim starken Aufsteiger TSV Dietmannsried (3./11) an, der aktuell in der Tabelle den dritten Platz belegt und bereits elf Punkte holen konnte. Das Team von Trainer Martin Spingler will in Dietmannsried unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und mindestens einen Punkt mitnehmen. Mit Blick auf die Tabelle wären aber sogar drei Punkte enorm wichtig um nicht weiter in den Tabellenkeller zu geraten. Mit Tobias Lask und Lukas Hoschka fallen zwei etatmäßige Offensivkräfte weiterhin verletzt aus.


A-Klasse: TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg 2 – VfB Durach 3 (Samstag, 15:30 Uhr)

Nun ist es passiert: Unsere Dritte musste die ersten Gegentore der Saison hinnehmen und konnte auch das erste Mal nicht gewinnen. Nach 90 Minuten stand es im Heimspiel gegen die Reserve des FC Wiggensbach 2:2 Unentschieden. Nach sechs Spielen steht man aber weiterhin fast ganz oben in der Tabelle – und das wohlgemerkt als Aufsteiger! Am Samstag steht für das Team von Spielertrainer Adrian Schaumann (2.Platz/16 Punkte) das Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg (3./13) auf dem Programm. Es ist das Spiel des Zweiten gegen den Dritten und wird sicherlich keine leichte Aufgabe.


Berichte: Lukas Hoschka


#unservfb

#unserzusammenhalt

116 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen