top of page

Jetzt gehts nach Illertissen

Eine schwere Aufgabe erwartet den VfB Durach (8.Platz/31 Punkte) in der Landesliga Südwest bei der zweiten Mannschaft des FV Illertissen (4./36).


Nach dem Unentschieden gegen Tabellenschlusslicht Hollenbach wollen die Duracher in Illertissen mindestens einen Punkt mitnehmen. Die Regionalliga-Reserve kam zuletzt beim TSV Weißenburg mit 0:4 unter die Räder. Mit etwas mehr Glück und Zielstrebigkeit im Abschluss ist für Durach vielleicht sogar der erste Pflichtspielsieg im neuen Jahr möglich.

Foto © Erwin Hafner


Im Hinspiel konnte Illertissen mit einem knappen 1:0 drei Punkte aus Durach entführen.

Wie bereits in der Vorwoche steht Trainer Alexander Methfessel nur ein dezimierter Kader zur Verfügung. Zwar kehren Dominik Portsidis und Christoph Gruber wieder ins Team zurück, dafür steht Abwehrspieler Markus Settele aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung.

VfB Offensivmann Tim Seefried, der in der vergangenen Woche das einzige Duracher Tor erzielte, hofft trotz der angespannten Personalsituation auf ein positives Ergebnis. „Natürlich sind wir personell angeschlagen. Trotzdem werden wir eine schlagkräftige Mannschaft auf dem Platz haben, die auch mit Illertissen mithalten kann. Wir wollen im Jahr 2023 noch eine ganze Weile ungeschlagen bleiben und auf jeden Fall etwas Zählbares mit nach Hause bringen“.


Bericht: Lukas Hoschka



78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page