Keine Punkte im Derby

Nach 94 intensiven Minuten gewann der FC Sonthofen das Derby beim VfB Durach dank individueller Klasse und einer Portion Glück mit 2:1.

Durach musste auf seine gesamte Innenverteidigerriege verzichten. So bildeten diesmal Marcel Eckert und Lukas Kohler das innere Duo. Beide konnten überzeugen. Nach verhaltenem Beginn traf Dominik Portsidis in der 16. Minute nach Alleingang nur das Außennetz. Tim Seefried zielte danach aus 20 Metern nur knapp übers Tor. Die Gäste waren zwar gut im Spiel, Torchancen waren aber Mangelware. Dies änderte sich 6 Minuten vor dem Pausenpfiff. Der erste durchgespielte Angriff brachte gleich die Führung durch Jonas Koller der aus spitzem Winkel Durachs Torhüter Methfessel überwand. Im Stile einer Spitzenmannschaft nutzte Sonthofen die kurze Duracher Unsicherheit aus und Manuel Schäffler erhöhte in der 43. Minute per Volleyschuss aus 16 Metern auf 2:0.


Das Heimteam zeigte sich auch nach Seitenwechsel nicht beeindruckt und belagerte fleißig die Sonthofener Hälfte. Zuerst scheiterte allerdings Andreas Hindelang per Kopf an Julian Methfessel. In der 53. Minute traf Niklas Eggenberger nur die Latten des Sonthofener Gehäuses. Dann Ecke in der 70. Minute für Durach und der Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Jürgen Piller. Die Gastgeber versuchten nun alles, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. So nahmen die routinierten Gäste am Ende drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf mit, während Durach trotz starker Leistung leer ausging.


Tore:

0:1 Jonas Koller 39. Minute 0:2 Manuel Schäffler 43. Minute 1:2 Jürgen Piller 70. Minute


Zuschauer : 480

Schiedsrichter: Hummel TSV Betzigau


Bericht: Reinhard Hössl


#unservfb

#unserzusammenhalt

71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen