Neuer Anlauf gegen den FC Memmingen II

Aktualisiert: 15. Feb.

Nach der 0:4 Packung am Wochenende gegen Tabellenführer Gilching steht nun am heutigen Dienstag das Nachholspiel gegen den FC Memmingen II an, welches am 1. Spieltag aufgrund von Unwetter in der Halbzeit abgebrochen wurde.

Foto: Pia Dietrich


Nachbericht: VfB Durach - TSV Gilching-Argelsried 0:4


Eigentlich hatte sich Durach im Spiel gegen den Tabellenführer durchaus Chancen auf einen Punktgewinn ausgerechnet. Doch daraus wurde nichts. Im Gegenteil. Am Ende stand eine deutlich 0:4 Packung. Der VfB wusste in Halbzeit eins dabei durchaus zu gefallen, ohne jedoch spielerisch zu überzeugen. Allerdings kam von den Gästen bis auf eine Kopfballchance auch herzlich wenig. Der VfB hatte zwei erstklassige Möglichkeiten, wobei Echteler kurz vor der Pause aus gut einem Meter am Innenpfosten scheiterte. Nach dem Wechsel geriet die Heimelf bei tropischen Temperaturen postwendend nach einem Stellungsfehler in der Rückwärtsbewegung durch Hölzl in Rückstand. Der gleiche Spieler erhöhte nach Vorarbeit Idrizovic in der 54.Minute auf 2:0. Nur zwei Minuten später sorgte Ersoy mit einem Freistossknaller für die Vorentscheidung. Durach gab zwar zu keiner Zeit auf und hatte durch Heinle, Seger und Steidle weitere Möglichkeiten auf eine Resultatsverbesserung, aber wie in den vergangenen Spielen wurden die Chancen allesamt vergeben. Wie es geht zeigte Gilching-Arlesried eindrucksvoll. Idrizovic überlief eine Viertelstunde vor Spielende ganz locker die VfB Abwehr und ließ Marco Löchle im Duracher Tor keine Chance.

VfB Trainer Methfessel war nach Spielende zwar sichtlich enttäuscht,.Speziell die katastrophalen 10 Minuten nach der Pause gilt es aufzuarbeiten. Doch viel Zeit zur Analyse bleibt nicht. Am kommenden Dienstag steht bereits das wichtige Nachholspiel beim FC Memmingen II an.

Landesliga: FC Memmingen 2 – VfB Durach (Dienstag, 18:00 Uhr)

In der zweiten englischen Woche in Folge tritt der VfB Durach am Dienstag um 18:00 Uhr zum Nachholspiel beim FC Memmingen 2 an. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams wurde am ersten Spieltag in der Halbzeit witterungsbedingt abgebrochen. Nach der 0:4 Heimniederlage gegen den TSV Gilching am vergangenen Wochenende will der VfB Durach unbedingt Zählbares aus Memmingen mitnehmen.

Im Spiel gegen Gilching war man eigentlich auf Augenhöhe; zur Halbzeit stand es 0:0. Doch dann wurde das Spiel direkt nach der Pause mit drei Gegentreffern in nur sechs Minuten hergegeben. Wieder einmal hatten die Duracher auch selbst Chancen in Führung zu gehen.

Mittelfeldspieler Manuel Methfessel nimmt für das Spiel gegen Memmingen die Mannschaft und sich selbst in die Pflicht. „Wir müssen 90 Minuten lang konzentriert zur Sache gehen. Es darf uns nicht wieder passieren, dass wir zehn Minuten einfach verschlafen. In der Liga wird das sofort bestraft“. Trotz der körperlich hohen Belastung ist er über den engen Spielrhythmus froh. „So haben wir das Spiel vom Samstag nicht lange im Kopf und können bereits drei Tage später alles wieder gutmachen.“ Dass die Mannschaft auch gegen Memmingen bestehen kann, steht für Mehtfessel außer Frage. „Wir haben in dieser Saison bereits gezeigt, dass wir gegen jedes Team in der Liga mithalten können. Vor dem Tor müssen wir noch kaltschnäuziger werden damit wir auch mal mit einer Führung im Rücken agieren können. Gegen Memmingen werden wir alles geben um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen“.

Verletzungsbedingt verzichten müssen die Duracher weiterhin auf Dominik Portsidis sowie die langzeitverletzten Felix Kohler und Bastian Hartmann. Dazu befinden sich mit Tim Seefried und Niklas Eggensperger zwei weitere Spieler im Urlaub.


#unservfb

#unserzusammenhalt

#endlichwiedersiegen

69 Ansichten0 Kommentare