Voller Fokus auf Mering

Aktualisiert: 15. Feb.

Zweites Spiel in vier Tagen für den VfB Durach in der Landesliga Südwest. Am Samstag ist um 15:00 Uhr im heimischen Offino-Stadion Anpfiff gegen den SV Mering.


Nach dem 3:2 Auswärtssieg während der Woche in Bad Heilbrunn wollen die Duracher eine kleine Serie starten und endlich auch zuhause den ersten Sieg einfahren. Mit dem SV Mering wartet ein Gegner auf Augenhöhe.

Der 3:2 Sieg in Bad Heilbrunn war durchaus verdient. Nach der 1:0 Halbzeitführung lag das Team von Trainer Alexander Methfessel zwischenzeitlich mit 1:2 zurück, konnte das Spiel aber noch einmal drehen. Die Moral in der Mannschaft scheint also zu stimmen, was sie auch im Heimspiel gegen Mering unter Beweis stellen will.

Bild vom letzten Duell gegen den SV Mering. Das Spiel am 23.11.2019 endete 1:1.



Sein erstes Tor im Herrenbereich überhaupt konnte im letzten Spiel Tim Seefried erzielen. Aus zwanzig Meter zirkelte er den Ball ins rechte obere Eck. Für ihn persönlich war das ein tolles Erlebnis. „Es hat lange genug gedauert. Natürlich will ich jetzt auch so weitermachen und noch mehr Tore schießen“. Für das Spiel gegen Mering rechnet er seiner Mannschaft gute Chancen aus, wenn sie an die Leistungsgrenze geht. „Wir müssen die Mentalität aus der ersten Halbzeit in Bad Heilbrunn auch im kommenden Spiel zeigen. Da waren wir in jedem Zweikampf bissig und körperlich präsent. Das brauchen wir sicherlich auch um gegen Mering einen Sieg einfahren zu können“.


Personell ist die Lage angespannt. Neben Stürmer Dominik Portsidis fallen am Samstag mit Tobias Seger, Kapitän Thomas Echteler, Johannes Heinle, Jonas Stölzle und Marcel Thiel gleich weitere fünf Spieler aus. Mit in den Kader hingegen haben es UNSERE zwei VfB-TV Reporter Christoph Gruber und Marcel Eckert geschafft. Ebenfalls wieder mit dabei sein wird Timo Hössl.


Bericht: Lukas Hoschka, Marcel Eckert


#unservfb

#unserzusammenhalt

#unserdorfverein

#allesfürdenerstenheimsieg


61 Ansichten0 Kommentare