top of page

Am Sonntag gehts nach Gilching

Der VfB Durach (5.Platz/37 Punkte) trifft am Sonntag in seinem ersten Auswärtsspiel im Jahr 2024 auf den TSV Gilching (16./24). Nach dem torlosen Remis zuhause gegen Bobingen will der VfB wieder als Sieger vom Platz gehen und den Abstand an die Tabellenspitze verkleinern.

Foto © Dirk Klos


Gilching konnte aus den ersten beiden Begegnungen nach der Winterpause nur einen Punkt holen und benötigt dringend Zählbares, um sich im Abstiegskampf zu behaupten. Im Hinspiel konnte sich Durach deutlich mit 3:0 durchsetzen.


Für VfB-Offensivmann Jürgen Piller fühlt sich das Unentschieden am vergangenen Wochenende wie eine Niederlage an. „Es war zwar nicht unser bestes Spiel, aber trotzdem waren wir spielerisch das bessere Team. Ich hätte persönlich für die Führung sorgen können, dann wäre das Spiel vermutlich anders gelaufen“. Trotzdem oder gerade deswegen will er es mit seiner Mannschaft am Sonntag besser machen. „Es wird eine ähnlich schwere Aufgabe, die wir definitiv lösen wollen und können. Wir haben die Qualität – wenn wir diese auch umsetzen und auf den Platz bringen, werden wir die Punkte mit nach Durach nehmen“.


Trainer Nisseler muss mit Johannes Heinle, Christoph Gruber und Manuel Schäffler gleich auf mehrere Defensivkräfte verzichten. Dazu fällt auch Maximilian Wieder nach überstandener Krankheit voraussichtlich noch aus. Hinter dem Einsatz von Julian Feneberg und Tim Seefried (beide angeschlagen) steht noch ein kleines Fragezeichen.


Vorbericht: Lukas Hoschka

76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page