Die Vorberichte zum Wochenende

UNSERE Drei Herrenteams befinden sich aktuell in unterschiedlichen Gefühlslagen. Während es bei der Ersten und Dritten Mannschaft in den letzten Spielen nahezu perfekt läuft, schwächelt UNSERE Zweite Mannschaft aktuell und hängt im Tabellenkeller der Kreisliga fest.

Foto © Dirk Klos

Quelle: Fußball-Bildergalerie: VfB Durach dreht die Partie und gewinnt 5:3 gegen TSV Gersthofen - Kempten (all-in.de)


Landesliga: TSV 1860 Weißenburg - VfB Durach (Samstag, 13:00 Uhr)

Der VfB Durach (5.Platz/25 Punkte) begibt sich am Samstag auf die weiteste Auswärtsreise (193km!) der Saison nach Mittelfranken zum TSV Weißenburg (14./14). Nach dem Heimerfolg gegen Gersthofen (5:3) wollen die Duracher auswärts den nächsten Dreier einfahren und sich damit im oberen Tabellendrittel behaupten.

Stefan Feneberg, sportlicher Leiter beim VfB, erwartet eine ähnlich starke Mannschaftsleistung wie in den letzten Wochen. „Man merkt natürlich, dass es gerade gut läuft. Da fällt das ein oder andere leichter und man hat auch mal ein gewisses Spielglück“. Nicht nur wegen der langen Anfahrt warnt er aber vor dem kommenden Gegner. „Zwei bis drei Stunden Busfahrt stecken den Jungs natürlich in den Knochen. Weißenburg hat viele Spiele, auch gegen Teams aus der oberen Tabellenregion, nur sehr knapp verloren. Wir sind also gewarnt und müssen sicher in allen Bereichen an unsere Leistungsgrenze gehen um die Punkte mitzunehmen“.


Für Trainer Alexander Methfessel ändert sich im Vergleich zur Vorwoche nur eine Personalie. Stürmer Dominik Portsidis fällt aus, dafür ist Moritz Stadelmann wieder mit dabei.


Kreisliga: VfB Durach 2 – TSV Legau (Samstag, 15:00 Uhr)

Der VfB Durach 2 (12.Platz/10 Punkte) empfängt am Samstag den TSV Legau (4./17). Nach der Niederlage in Weitnau (1:4) wollen die Duracher den Bock umstoßen und endlich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Trainer Martin Spingler hofft auf große Einsatzbereitschaft seiner Mannschaft und will mindestens einen Punkt in Durach behalten. Personell kann er dabei auf einen etwas veränderten Kader im Vergleich zur Vorwoche zurückgreifen, mit dem man gegen Legau definitiv bestehen kann. Die Gäste sind seit vier Spielen ohne Niederlage und werden sicherlich ein harter Brocken für den VfB.


A-Klasse: VfB Durach 3 – FSV Marktoberdorf 2 (Freitag, 19:30 Uhr)

Die dritte Mannschaft des VfB Durach (2.Platz/22 Punkte) trifft bereits am Freitagabend unter Flutlicht zuhause auf die Reserve des FSV Marktoberdorf (9./8). Beim Spitzenspiel in Görisried konnte das Team von Spielertrainer Adrian Schaumann nach einem harten Fight (1:0) drei Punkte feiern und so wieder näher an die Tabellenspitze heranrücken. Mit 29 Gegentoren stellt die Abwehr des FSV Marktoberdorf die drittschlechteste der Liga. Durach wird also seine Möglichkeiten bekommen und will diese nutzen um die nächsten drei Punkte zu holen.


Vorberichte: Lukas Hoschka

124 Ansichten0 Kommentare