top of page

Durach gewinnt in Olching

Drei extrem wichtige Punkte holte der VfB Durach im Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn SC Olching. Am Ende entschied wieder einmal ein Kopfball von Manuel Schäffler die Partie.



Die Gastgeber, welche ebenso wie Durach derzeit unter Ladehemmung leiden, bauten zu Beginn enormen Druck auf. Nach drei Minuten traf Olching den Pfosten, der Ball kullerte der Torlinie entlang und sprang vom zweiten Pfosten ins Feld. In der Folge konnte sich Durach etwas befreien und hatte durch Leibbrandt und Piller gute Konterchancen, die aber nicht zu Ende gespielt wurden. Olching blieb zwar spielbestimmend, gefährlich wurde es für die Abwehr um den souveränen TW Fabio Eschbaumer aber selten. Auch in Hälfte zwei startete Olching besser. Kavuk schlug in der 51. Min. freistehend vor dem Tor am Ball vorbei. Heinzlmair zwang Eschbaumer im Duracher Tor aus 18 m zu einer Glanzparade. In der 64. Minute erzielte dann Manuel Schäffler nach einem Eckball die Führung für die Gäste. Danach kam Durach deutlich besser ins Spiel. Das Pressing der Heimelf erlahmte immer mehr. Trotzdem hatte Olching bei einem weiteren Pfostentreffer durch Ambrus in der 72. Min. Pech. In der letzten Viertelstunde merkte man beiden Teams die Belastungen auf dem holprigen Rasen an. Der eingewechselte Maxi Wieder traf auf Duracher Seite in der Nachspielzeit noch den Pfosten. So blieb es beim glücklichen Sieg der Oberallgäuer, die spielerisch noch viel Luft nach oben haben, aber kämpferisch eine Topleistung zeigten. Mit nun 40 Punkten nach 26 Spieltagen hat das Team von Hans-Jörg Nisseler bereits das erste Teilziel erreicht.


Tore:

0:1  64. Min.  Manuel Schäffler


Zuschauer: 230

Schiedsrichter:  Marco Blösch   SV Pforzen


Bericht: Reinhard Hössl

115 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page