top of page

Letzter Dreifachheimspieltag

Am letzten Dreifachheimspieltag erwarten uns am Samstag interessante Spiele im Offino-Stadion. Die Erste Mannschaft empfängt um 14 Uhr den TSV Karlsfeld. Zuvor spielt die Dritte Mannschaft gegen den TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg II und anschließend um 16 Uhr die Zweite Mannschaft gegen Neugablonz.


VfB Durach - TSV Eintracht Karsfeld (Samstag, 14 Uhr)

Ein enorm wichtiges Spiel wartet am Samstag auf unsere erste Mannschaft (11.Platz/41 Punkte). Mit dem TSV Eintracht Karlsfeld (13./40) ist ein direkter Konkurrent im Kampf um die Nicht-Relegationsplätze zu Gast, der nur einen Punkt hinter den Durachern liegt. Mit einem Heimsieg könnte man den Abstand vergrößern und sich etwas Luft in der Tabelle verschaffen. Zwar ist der Abstand zu den oberen Plätzen auch nicht besonders groß, aber bei der aktuellen Formkurve sollte der Blick eher nach unten gehen.


VfB Verteidiger Marcel Thiel ist sich der Situation seiner Mannschaft bewusst. „Wir haben nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Uns muss klar sein, dass wir jetzt nochmal voll gegen den Abstieg spielen“. Trotz der drei Niederlagen am Stück ist Thiel für das Duell gegen Karlsfeld positiv gestimmt. „Das ist natürlich ein Sechs-Punkte Spiel für uns. Karlsfeld hat in den letzten Spielen auch keine guten Ergebnisse erzielt, was aber nicht heißt, dass wir sie unterschätzen dürfen. Wir müssen die wenigen Chancen, die wir bekommen, eiskalt nutzen und effizienter vor dem Tor sein. Am Ende reicht es auch, wenn wir 1:0 gewinnen“.


Durachs Trainer Nisseler muss weiterhin auf Kapitän Johannes Heinle, Christoph Gruber (beide im Aufbautraining nach Verletzung) und Tobias Seger (Prüfungsphase Schule) verzichten. Der zuletzt erkrankte Tim Seefried steht hingegen wieder zur Verfügung.


VfB Durach II - BSK Olympia Neugablonz (Samstag, 16 Uhr)

Wer hätte das gedacht? Nach zwei Siegen gegen die Spitzenmannschaften Rettenberg (5:0) und Weitnau (2:0) steht unsere zweite Mannschaft in der Kreisliga auf Platz zwei und hat nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer. Jetzt will das Team von Trainer Christian Geiß natürlich auch den Platz behaupten. Gegen die zweitbeste Offensive der Liga aus Neugablonz wird das sicher keine leichte, aber auch keine unlösbare Aufgabe.

VfB Kapitän Thomas Echteler: „Wir kommen aus zwei sehr erfolgreichen Spitzenspielen, in denen wir immer geschlossen als Mannschaft aufgetreten sind. Wir dürfen hinten wie gewohnt wenig zulassen und müssen alle auch defensiv mitarbeiten. Wenn wir das umsetzen, werden wir auch in den nächsten Spielen erfolgreich sein. Auch die jungen Spieler haben einen großen Anteil am Erfolg des Teams. Es ist schön aber auch wichtig zu sehen, wie sich hier einige Spieler weiterentwickelt haben. So kann und soll es weitergehen."


VfB Durach II - TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg II (Samstag, 12 Uhr)

Nach einem wilden Spiel und einem 5:4 Auswärtssieg beim SV Cambodunum Kempten II will unsere dritte Mannschaft zuhause gegen Seeg den nächsten Dreier holen und so weiter ganz oben in der Tabelle mitmischen. Mit einem Sieg würde man an den heutigen Gästen vorbeiziehen. Man darf ein spannendes Spiel auf Augenhöhe erwarten, bei dem am Ende Kleinigkeiten entscheidend sein können. Bereits am Mittwochabend (18:30 Uhr) wartet dann das Nachholspiel gegen Rieden. VfB Stürmer Fabio Lau: „Wir wollen an der Leistung der letzten Woche anknüpfen. Da haben wir eine gute Moral bewiesen, sind nach Rückschlägen zurückgekommen und haben das Spiel am Ende gedreht. Für uns als dritte Mannschaft ist es nicht leicht, da wir jede Woche einen umgestellten Kader haben. Es ist nicht selbstverständlich, dass wir in der Tabelle mit vielen ersten Mannschaften so gut stehen, aber wir wollen das natürlich so lange wie möglich weiterführen und die anderen Teams ärgern“.


Vorberichte: Lukas Hoschka


100 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page