top of page

Pfaffenhofen zu Gast im Offino-Stadion

Zum nächsten Dreifachheimspieltag kommen die zweite Mannschaft des TSV Buching/Trauchgau, der TSV Friesenried und der FSV Pfaffenhofen ins Offino-Stadion.



VfB Durach - FSV Pfaffenhofen (Samstag, 14 Uhr)

Unsere erste Mannschaft (5. Platz/40 Punkte) empfängt am Samstag den FSV Pfaffenhofen (11./36) im heimischen Offino-Stadion. Nach dem wichtigen Auswärtserfolg in Olching (0:1) will der VfB zuhause nachlegen und eventuell wiederkehrende Abstiegsängste in der extrem engen Landesliga-Tabelle direkt beenden. Die Gäste kommen nach zwei Siegen in Folge mit Selbstbewusstsein ins Allgäu und konnten den Durachern bereits im Hinspiel (1:1) zwei Punkte abnehmen. Sicherer Rückhalt im Tor des VfB ist seit dieser Saison Fabio Eschbaumer. Er hofft, dass seine Mannschaft an die Leistung der Vorwoche anknüpfen kann.


„In Olching mussten wir erstmal einige Situationen überstehen aber konnten dann selbst das entscheidende Tor machen. Wir standen hinten insgesamt gut und haben bis zum Ende gekämpft. So müssen wir auch gegen Pfaffenhofen auftreten“. Für Eschbaumer reicht der späte Gegentreffer aus dem Hinspiel als Motivation aus. „Dafür wollen wir uns natürlich noch revanchieren. Es wird kein leichtes Spiel, da Pfaffenhofen mehr Qualität hat als das der aktuelle Tabellenplatz aussagt“.


Trainer Nisseler muss weiterhin auf die verletzten Christoph Gruber, Johannes Heinle und Moritz Stadelmann verzichten. Fraglich sind noch die Einsätze von Julian Feneberg (krank), Manuel Schäffler (angeschlagen) und Tobias Seger (Schule). Offensivmann Tim Seefried kehrt in den Kader zurück.


VfB Durach II - TSV Friesenried (Samstag, 16 Uhr)

Unsere zweite Mannschaft trifft zum Abschluss des Dreifach-Heimspieltags (16 Uhr) auf den TSV Friesenried. Nach dem Remis in Oberbeuren am vergangenen Wochenende will das Team von Trainer Christian Geiß wieder als Sieger vom Platz gehen. Gegen den Vorletzten der Tabelle sollte das auch im Bereich des Möglichen liegen – unterschätzen darf man den Gegner aber sicherlich nicht. Man muss sich nur an das Hinspiel erinnern, das 0:0 endete. Die Kadersituation sollte sich im Vergleich zur Vorwoche wieder entspannen.

VfB Spielmacher Pascal Schindele: „Das Unentschieden in Oberbeuren letzte Woche war am Ende ein gerechtes Ergebnis. Unser Kader war ziemlich dezimiert und wir haben gegen einen sehr tiefstehenden Gegner nicht die Lösungen gefunden. Am Wochenende wollen wir zuhause unbedingt drei Punkte holen, um weiter oben mitzuspielen. Dabei ist ganz es egal wie der Kader aussieht – wir wollen gewinnen“.


VfB Durach III - TSV Buching/Trauchgau II (Samstag, 12 Uhr)

Mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen im Gepäck empfängt unsere dritte Mannschaft die Reserve des TSV Buching/Trauchgau. Mit 32 Punkten ist das Team von Spielertrainer Cihad Taghanli weiterhin voll im Rennen um Platz zwei (34 Punkte). Das 1:1 Hinspielergebnis sollte für unsere Mannschaft zusätzliche Motivation sein, alles zu geben und den nächsten Heimsieg einzufahren.

VfB Verteidiger Basti Feneberg: „Letzte Woche haben wir ein gutes Spiel gezeigt, auch wenn wir uns durch einen Elfmeter das Leben selbst etwas schwer gemacht und Unruhe ins Spiel gebracht haben. Alles in allem war es aber definitiv ein verdienter Sieg. Am Samstag erwarte ich wieder eine kämpferisch starke Mannschaft, gegen die es unangenehm ist zu spielen und bei der wir gut dagegenhalten müssen. Zuhause wollen wir aber auf jeden Fall die drei Punkte in Durach behalten“.


Vorberichte: Lukas Hoschka

104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page