UNSER VfB-Wochenende - Nachberichte

Das Spiel UNSERER Ersten Mannschaft gegen den FC Ehekirchen musste leider abgesagt werden. UNSERE Zweite Mannschaft war zu Gast in Wiggensbach und konnte dort einen Zähler mitnehmen. UNSERE Dritte Mannschaft gewann das Spiel gegen Halde/Oberwang II mit 0:6. Auch UNSERE A- und B-Jugend holten auswärts drei Punkte. Beim ersten Heimspiel UNSERER Mädels unterlag man dem FC Augsburg mit 0:2.


FC Wiggensbach - VfB Durach II 1:1

Nach der Derbyniederlage unter der Woche gegen den TSV Kottern II wollte man in Wiggensbach unbedingt wieder punkten. Ab der ersten Minute war es ein intensives Spiel im Max-Swoboda-Stadion. Beide Mannschaften versuchten zunächst mit langen Bällen die gegnerische Defensive zu Fehlern zu zwingen. Jedoch gelang es weder dem Heimteam noch UNSEREM VfB sich in der Anfangsphase klare Torchancen rauszuspielen. Das sollte sich dann Mitte der ersten Halbzeit ändern. Nach einem Abwehrfehler konnte Pascal Schindele den Ball erobern und auch den gegnerischen keeper Francesco Marinaro umspielen. Der Abschluss war nicht druckvoll genug und so konnte der Wiggensbacher Innenverteidiger Sascha Haushammer auf der Linie klären. Nur paar Minuten später die nächste gute Aktion der Gäste. Am Ende war es Johannes Botzenhart der zwar wieder den Ball am Torhüter vorbei brachte, aber auf der Linie klärte wieder Sascha Haushammer und bewahrte den FC Wiggensbach vor dem Rückstand. Mit einem torlosen Unentschieden ging es dann auch in die Pause. Nach der Halbzeitpause waren zunächst die Gäste wieder das aktivere Team. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld konnte Marcel Eckert bis kurz vor den Sechzehner kommen, sein Zuspiel fand Pascal Schindele, der nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Diesen konnte Cihad Taghanli in der 51. Minute zur 1:0 Führung für UNSEREN VfB einschieben. Doch es dauerte nur 4 Minuten bis der Schiedsrichter erneut auf Elfmeter entschied. Diesmal für den FC Wiggensbach, Florian Steger bekam einen Torschuss unglücklich an die Hand im Sechzehner. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felix Fleschutz zum 1:1 Ausgleich (55.). Die wohl entscheidende Szene dann in der 70. Minute. UNSER Kapitän Florian Steger bekam nach "Ball wegschießen" die Gelb-Rote Karte. Von da an hatten die Hausherren mehr Platz, doch die VfB-Defensive stand weiterhin sicher. Lediglich in der 90. Minute kam der FC Wiggensbach nochmal gefährlich vors Tor, Marco Löchle konnte aber den Abschluss mit einer starken Parade klären und rettete UNSERER Zweiten Mannschaft den verdienten Punkt.

Bildquelle: https://www.all-in.de/wiggensbach/c-sport/kreisliga-allgaeu-sued-fc-wiggensbach-spielt-11-gegen-vfb-durach_a5092209


Halde/Oberwang II - VfB Durach III 0:6

Nach dem Kantersieg in der Hinrunde musste UNSERE Dritte diesmal auswärts gegen Halde Oberwang 2 ran.

Von Anfang an ging das Spiel nur in eine Richtung und in der 6. Minute ging der VfB folgerichtig durch Patrick Müller in Führung. Trotz der Überlegenheit und einiger guter Chancen gelang bis zur Halbzeit nur noch ein Treffer durch Maximilian Weber. In der zweiten Hälfte machte UNSERE 3. Mannschaft nach 3 Minuten den Deckel drauf.

In der zerfahrenen Partie konnte der VfB noch 3 weitere Tore erzielen und gewann auch in der Höhe verdient mit 6:0.

Durch den Sieg bleibt man weiter auf dem 2. Tabellenplatz in der B-Klasse.


0:1 Patrick Müller (6.)

0:2 Maximilian Weber (27.)

0:3 Kilian Gehring (48.)

0:4 Fabio Lau (58.)

0:5 Simon Röck (61.)

0:6 Michael Rietzler (80.)


A-Jugend: TSV Haunstetten - VfB Durach 2:4

Für die A-Jugend ging es am vergangenen Wochenende nach Augsburg zum TSV Haunstetten, wo man nach einem verdienten 2:4 Sieg die drei Punkte mit ins Allgäu brachte. Der TSV Haunstetten startete besser ins Spiel und ging vor 40 Zuschauern bereits in der dritten Minute in Führung. Dem VfB Durach gelang durch Mithilfe des TSV Haunstetten der Ausgleich (Eigentor/16. Min.). Isaak Sagna (20) stellte die Weichen für VfB Durach auf Sieg, als er in Minute 18 mit dem 2:1 zur Stelle war. Nach nur 22 Minuten verließ Jonah Ruppert (18) von den Gästen verletzt das Feld, Michael Wehrmeister kam in die Partie. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Niko Leibbrandt (19) in der 27. Minute für den VfB (1:3). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass der VfB Durach mit einer Führung in die Kabine ging. Für ruhige Verhältnisse sorgte Stölzle (17), als er das 4:1 für die Mannschaft von Coach Robert Lederle besorgte (77.). In der Schlussphase kam der TSV Haunstetten nochmals etwas heran und erzielte noch das 2:4 in der (86.). Schlussendlich nahm Durach einen Sieg und somit auch 3 Punkte in der Fremde für sich mit und wies das Schlusslicht mit 4:2 in die Schranken. Der VfB Durach ist mit zwei Siegen auf einem guten Weg. Das setzt sich auch beim Torverhältnis (7:5) konsequent fort. Folgerichtig findet sich UNSER VfB Durach im oberen Tabellenmittelfeld wieder. Nun stehen für die A-Jugend in den nächsten beiden Wochen die Heimderbys gegen den FC Kempten (18.10./16:00 Uhr) und den TSV 1874 Kottern (25.10./15:00 Uhr) an.


1:0 Serdal Aydoan (3.)

1:1 Eigentor (15.)

1:2 Isaak Sagna (18.)

1:3 Nikolas Leibbrandt (27.)

1:4 Jonas Stölzle (77.)

2:4 Mert Sidal (86.)


B-Jugend: JFG Illerursprung - VfB Durach 0:2

Bereits in der Anfangsphase des Spiels waren unsere U17 Jungs voll konzentriert und nutzen gleich ihre ersten beiden Chancen zur 2:0 Führung. In der 15. Spielminute musste leider unser Spieler Maxim Knoll der zuvor noch das 2:0 machte mit Verdacht auf Bänderriss im Sprunggelenk den Platz sogar mit dem Krankenwagen verlassen.

Die Mannschaft lies sich hiervon aber nicht ablenken und sicherte sich den so wichtigen 2:0 Auswärtssieg durch eine wahnsinnsstarke Teamleistung. Beide Trainer sind sehr stolz auf diese gezeigte Teamleistung und hoffen, dass nun im Spiel gegen den SV Heiligkreuz ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht werden kann.


0:1 Leopold Reißle (4.)

0:2 Maxim Knoll (6.)


B-Jugend Mädels: VfB Durach - FC Augsburg 0:2

Die Mädels hatten sich viel vorgenommen und wollten in ihrem ersten Heimspiel an neuer Wirkungsstätte unbedingt gewinnen. Auch die Rahmenbedingungen konnten besser nicht sein. Ein tolles Stadion, gutes, aber kaltes Wetter, zahlreiche Zuschauer und mit dem FCA einen Gegner mit großem Namen. Auf dem Papier schien vor dem Spiel alles klar zu sein, da die bisherige Bilanz gegen die Fuggerstädterinnen (5 Siege in 5 Begegnungen/+18 Tore), deutlich ausfällt. Aber der FCA hatte diesmal seine Hausaufgaben gemacht. Zudem nutze das Team den Lockdown, um den Kader deutlich zu verstärken. Die meist ausgeglichene Begegnung begann zerfahren und die VfB-Mädels fanden nur in Ansätzen zu ihrem gewohnten Spiel. Nur selten kam man in den gegnerischen Strafraum. Dadurch blieben gute Torgelegenheiten, Mangelware. Demgegenüber versuchte der FCA die Räume eng zu machen. Es gelang ihnen den Spielaufbau der Allgäuerinnen bereits in der Entstehung zu stören. Dies zeigte Wirkung, indem sich Durach mit zunehmender Spieldauer in vielen 1 gegen 1 Situationen aufrieb und sich mehr individuelle Fehler erlaubte als der Gegner. Die Gegentore fielen aus Situationen, in denen die Heimelf es nicht schaffte, den Ball sauber aus dem eigenen Strafraum zu klären. Nach Abpfiff war die Enttäuschung natürlich groß, da sich die Mannschaft zu gerne mit einem Erfolg in ihrer neuen Heimat vorgestellt hätte.

Aber in zwei Wochen geht es weiter. Am Samstag den 24.10. (11 Uhr) begrüßen die Mädchen den TSV Schwaben-Augsburg am Bäuerlinger Weg und gehen dann erneut auf Punktejagd.


0:1 Lilly Clement (51.)

0:2 Sina Heiß (69.)

#unservfb

#unserzusammenhalt

115 Ansichten

PREMIUM-PARTNER DES VfB DURACH

Burger

VfB DURACH AUF SOCIAL MEDIA

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon
  • sporttotal_weiß
  • fupa_weiß
  • Weiß Instagram Icon