HERREN: Drittes Neun-Punkte-Wochenende der Saison

Aktualisiert: 15. Feb.

Bereits zum Dritten Mal in der Saison gewinnen alle drei Herrenmannschaften an einem Wochenende. Die ERSTE holt sich mit dem 3:0 gegen den FC Memmingen II den zweiten Heimsieg in Folge. Die ZWEITE gewinnt das Derby gegen den kleinen Nachbarn aus Kottern in einem hitzigen Spiel mit 1:0. Die DRITTE gewinnt mühelos beim TV Haldenwang II mit 4:1.

Foto © Dirk Klos, Sportfotografie

Quelle: Fussball-Bildergalerie: Derby-Sieg: Durach bezwingt den FC Memmingen II mit 3:0 - Durach (all-in.de)


VfB Durach - FC Memmingen II 3:0


Im Allgäuer Derby besiegte der VfB Durach den FC Memmingen II mit 3:0 und setzte sich von den direkten Abstiegsplätzen ab. Schöner Tag auch für Maxi Wieder, der das interne Bruderduell gegen Memmingens TW Felix für sich entschied.

Ohne Abtasten gingen beide Teams ins Spiel. Eine weite Flanke senkte sich fast ins Memminger Gehäuse, danach scheiterte Portsidis aus 5 m frei vor FC Keeper Wieder. Auf der Gegenseite verhinderte Julian Methfessel im VfB Tor im eins-gegen-eins gegen Baysal die Memminger Führung. Durach erarbeitete sich anschließend ein Chancenplus, doch es dauerte bis zur 45. Minute ehe Jürgen Piller nach Steckpass von Eggensperger die Gastgeber in Front brachte. Die spielerisch starke Memminger U21, der vom Prinzip nur 3 Punkte weiterhelfen konnten, musste in Halbzeit 2 noch mehr riskieren. Durach konterte und Portsidis lupfte in Minute 54 den Ball über TW Wieder - aber auch neben das Tor.

Dann die vorentscheidende Szene. Der wiederum starke VfB Keeper Methfessel lenkte zuerst einen platzierten Schuss über die Latte, dann sorgte der kurz zuvor in die Partie gekommene Moritz Stadelmann mit dem 2:0 in der 62. Minute per Kopfballbogenlampe für Beruhigung auf der Duracher Trainerbank. Danach wurde weiter fleißig gewechselt und VfB Trainer Alex Methfessel konnte sich auf seine starke Bank verlassen. In der 75. Minute ließ Timo Hössl die aufgerückte Memminger Abwehr hinter sich, brachte den Ball aber nicht am Memminger Torhüter vorbei. 10 Minuten später sorgte dann Tobias Seger per Kopf für den 3:0 Endstand.

Große Erleichterung beim Heimteam und bei Maxi Wieder, der auf der gemeinsamen Rückfahrt mit seinem Bruder nach Thalhofen sicher in der besseren Position war.


TSV Kottern II - VfB Durach II 0:1

Die Zweite Mannschaft durfte zum Derby nach Kottern reisen. Insgesamt 14 gelbe Karten (8x TSV Kottern II, 6x VfB Durach II) verteilte Schiedsrichter Yasin Dagistan im kompletten Spiel. Von Beginn an sah man nur den VfB Durach in der ABT-Arena Fußball spielen. Aber wie auch gegen Ronsberg und Betzigau in den Spielen zuvor fehlte der entscheidende finale Pass zum vernünftigen Torabschluss. Erst nach der Halbzeit gelang den Durachern die 1:0 Führung durch einen Foulelfmeter, verwandelt durch Lukas Hoschka. Viele Wechsel und viele hitzige Aktionen haben nur wenig Spielfluss in der zweiten Halbzeit zugelassen. Dennoch hatte der VfB Durach noch weitere Chancen um auf 2:0 zu erhöhen. So auch Pascal Schindele, dessen Lupfer in der Nachspielzeit nur knapp über die Latte ging. Am Ende ein völlig verdienter Sieg. Der dritte Sieg in Folge heißt nun Tabellenplatz 3 für die Zweite Mannschaft.


TV Haldenwang II - VfB Durach III 1:4

Die Mannschaft von Spielertrainer Adrian Schaumann gewann das neunte Spiel in Folge locker flockig mit 4:1 in Haldenwang. Samuel Sepp traf nach noch nicht mal 60 Sekunden zur 1:0 Führung für UNSEREN VfB. Erst kurz vor der Halbzeit traf Kilian Gehring in der 40. Minute zur 2:0 Führung. Nach der Halbzeit verkürzte Haldenwang durch Niklas Fackler auf 1:2 (52.). In der 62. Minute traf Moritz Stadelmann zum 1:3, der an diesem Wochenende für alle drei Mannschaften zum Einsatz kam. Den Schlusspunkt setzte wiederum Torjäger Kilian Gehring in der 66. Minute zum 1:4. Mit einem Torverhältnis von 49:6 und 4 Punkten Vorsprung auf Platz 2 führt man die Tabelle in der B-Klasse Allgäu 4 souverän an.


#neunpunktewochenende

#unservfb

#unserzusammenhalt

89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen